links mitte rechts
Auf zum Bundes-Radsport-Treffen nach Boltenhagen - RSGer dabei!



Das gefällt mir - RSG Mittelpunkt auf facebook

         
         

DAS IST AKTUELL BEI UNS LOS...

29.07.2015 Boltenhagen und Transcontinental
Während sich einige RSGer beim Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen aufhalten, fährt Stefan Landtau emsig seine Kilometer bei der Transcontinental. Ihm geht es so weit gut. Gestern Nachmittag hat er den Ventoux erklommen (war bös windig da oben) und nach 1.080 km Sestriere erreicht. Heute geht es über die Strada del Assieta durch die Alpen, einer Naturstraße. Im Moment fährt er durch Turin! (mit einem Live-Tracker können wir ihn verfolgen) Weiterhin viel Erfolg, Stefan.

25.07.2015 Auf geht`s nach Boltenhagen
Heute zieht eine wahre Radsport-Karawane ins Ostseebad Boltenhagen, denn dort findet das Bundes-Radsport-Treffen 2015 statt. Insgesamt 24 RSGer sollen dabei sein, 14 wollen die ganze Woche bleiben und ordentlich Rad fahren. Im Moment sieht die Wetter-Prognose noch nicht ganz so toll aus, aber Rad fahren hat ja nicht zwangsläufig was mit Wetter zu tun. ODER? Wir sehen uns an der Ostsee!

24.07.2015 Verrückt!
Stefan Landtau hat nach dem "Race across America" noch nicht die Schnauze voll. Er legt noch einen drauf und geht heute Nacht um 0:00 Uhr an den Start der www.transcontinental.cc - von Flandern nach Istanbul. 3.800 km ohne Unterstützung, ohne Streckenvorgabe, nur festgelegte Kontrollpunkte und... die Zeit läuft! Abenteuer pur! Erster Checkpoint übrigens auf dem Mont Ventoux. Wir wünschen Stefan eine tolle Tour - komm gesund und heil wieder!

19.07.2015 24 Stunden von Nortorf beendet
Zwei Erkenntnisse können aus der Veranstaltung gezogen werden: Erstens, 24 Stunden ohne Regen geht nicht. Und zweitens, 24 Stunden Rad fahren in Nortorf ist LEIDER GEIL!
Bei der stimmungsvollen Siegerehrung gab es nicht nur Sieger sondern auch einen langen Applaus für die vielen Helfer. Ihr habt durch euren Einsatz die Veranstaltung zu dem gemacht, was sie ist. Ein herausragender und unverzichtbarer Teil des Radsport-Kalenders. Danke an ALLE!

Ergebnis, Bilder und Bericht...

18.07.2015 24 Stunden können lang werden
Das ist das schwierige: Es ist abends 22.00 Uhr, der Tag ist eigentlich vorbei aber es ist erst die Hälfte rum. Die Bilder des Tages und der Nacht.

18.07.2015 24 Stunden läuft
Die 24 Stunden von Nortorf sind gestartet. Mit etwas Verzögerung, denn durch die Baumaßnahmen in Nortorf, haben wir eine Alternativ-Strecke im Angebot, die zunächst mit allen Teilnehmern erkundet wurde. Um 10:08 Uhr gab es dann den Neustart am Stadtrand. Währenddessen wurde das neue Verpflegungszelt mit den Leckereien aus der Küche eingeweiht. Läuft. Aktuelle Zwischenstände unter www.herzog-sport.de

17.07.2015 Vorbereitungen abgeschlossen
Das Aufbauteam hat ganze Arbeit geleistet. Danke an ALLE! Die Nachwächter haben übernommen. Um 6:00 Uhr geht es weiter... Bis gleich. Bilder des Tages

17.07.2015 (Mehr als) 24 Stunden
Guten Morgen, heute beginnt die heiße Vorbereitungsphase für die 24 Stunden von Nortorf. Andrea, Manfred und Bernd sind ab sofort unterwegs, ab 16.00 Uhr wird an und in der Schule aufgebaut. Um 20.00 Uhr kommt die Nachtwache und morgen.... ja morgen geht das ab 6.00 Uhr los. Wir freuen uns!

Für alle die zu Hause bleiben, aber gerne wissen möchten, wie es um ihre Lieblinge steht, hat Christian Herzog einen besonderen Service parat. Er lädt stündlich die Zwischenstände auf seiner Seite www.herzog-sport.de als pdf. Nur in der Nacht kann das vielleicht zu der einen oder anderen Verzögerung kommen

420 Arbeitsstunden an 55 Helfer sind verteilt - "24 Stunden" kann los gehen. Dank an alle, die im Einsatz sein werden.

11.07.2015 Flintbek zum fünften
Bestes Radfahrwetter, auf dem Flintbeker Rundkurs herrschte im Juli trotzdem kein Gedränge. 90 Rennfahrer über alle Klassen verteilt, na ja, geht so. In der Organisation macht sich mittlerweile Routine breit, auch die Fahrer wissen, wie es abläuft. Jetzt kommt die Sommerpause bis zum 13. September. Die Bilder des Tages sind in der Galerie zu finden. Jim hat übrigens das Rennen der U11 gewonnen!

24.06.2015 KiWo-Tour
Ahoi, ihr schlappen Säcke. Es war Mittwoch, es war Training, es war der längste Mittwoch des Jahres, es war Kieler Woche. Sprich: Mit dem Rad zur KiWo nach Schilksee. 100 km mit div. Leckereien während der Pause. OK, Meteorologen sprechen von "für diese Jahreszeit zu kalt", na gut, es hat auch ein bisschen getröpfelt, na ja, wir sind schon mit Licht um 18.00 Uhr los gefahren, damit wir besser gesehen werden. Aber alles keine Gründe um nicht Rad fahren zu können. Man man man, so ward dat nix, Jungs un Deerns. Schöne Tour, das versuchen wir nächstes Jahr noch Mal. Termin eintragen: 22. Juni 2016

21.06.2015 Bjarne ist Landesmeister
Jetzt waren wir an der Reihe. In unserer Flintbeker Ausrichter-Gemeinschaft war die RSG für den 4. Lauf des Specialized-Cups verantwortlich. Na ja, eigentlich ist es ja auch eine Orga-Gemeinschaft aus mehreren Vereinen. Bereits um 8.00 Uhr war Treffpunkt, Manfred`s Wohnmobil war Teil der Absperrung, Bernd und Rolf hatten alles schnell aufgebaut, Dieter hatte die Technik im Griff, Andrea die Anmeldung und Jürgen war der verantwortliche WA. Dazu kamen noch Sigrun (KRV) bei der Anmeldung, Peter (Kattenberg) für die Kamera-Technik, Michael (KRV) als Kommissär, Wolfgang (SGA) an der Glocke, Barry (RVT) als Kommissär und Medaillenverteiler für den Verband und Liedtkes (RTN) für die Cafeteria. Bernd war Chef-Organisator, WA und Siegerehrungsdurchführer, Rolf machte Fotos von den Sprints. Man sieht, ein Flintbeker Rennen bekommt man mit 12 Leuten gut über die Runden.

Für gut 140 Rennfahrer, denn das Wetter sollte erstmals in Flintbek trocken sein (und auch bleiben). Das 4. Rennen wurde wieder als Kriterium ausgetragen und war auch gleichzeitig Landesmeisterschaft für Schleswig-Holstein - übrigens erstmalig in der Geschichte des Verbandes. Spannende Rennen, packende Sprints und knappe Entscheidungen gab es Flintbek. Dabei wurde Bjarne U19-Landesmeister! In dem stark besetzten Feld der Amateuere und Junioren, gelang es ihm in der vierten Wertung den vierten Platz zu belegen. Damit sicherte er sich einen Punkt und war einziger SH-Junioren-Fahrer mit Punkten. Somit brauchte er nur noch ins Ziel rollen und holte sich so den Titel. In der U11 waren leider nur zwei SH-Fahrer am Start, so dass Jim Landesbester wurde. John ging in der U11-Hobby an den Start und wurde Fünfter. Alle Bilder des Tages in der Galerie

   


14.06.2015 NordCup RG Hamburg
Das lief ja gar nicht mal so schlecht heute, der NordCup Radmarathon der RGH, als Sternfahrtvariante à la RSG. Wenn man bedenkt, dass wir 8 Platten (!) und ein abgerissenes Schaltauge hatten (woraus der Chef ein Singlespeed bastelte) und auf dem Rückweg auch noch Eis essen waren und dann noch vor 17 Uhr wieder in Nortorf einliefen... Respekt! 20 RSGer und 3 Rendsburger als Sternfahrer, in Volksdorf noch 3 RSGer und Jan, der unsere Farben bei der RTF hoch gehalten hat. Super-Pech hatte Heiko, der sich nach einem Sturz das Schultereckgelenk gesprengt hat - Gute Besserung und schnelle Genesung! Alle Bilder des Tages... hier.


    

06.06.2015 Deutschland-Cup in Hannover
12 RSGer zog es an diesem Samstag nach Altwarmbüchen vor den Toren Hannovers, um am (für uns) dritten Lauf des Radmarathon Cups Deutschland teilzunehmen. Von uns waren Andrea, SylviaH, Peter, Herman, Kalle, ClausH, JensT, Matthias, Rolf, Ansgar, KarstenJ und Alexander dabei. Wir hatten Glück, das Regenband, das Deutschland gerade durchquerte, wurde vor den Radsportlern hergetrieben. Auf einer großen Schleife ging es durch die Lüneburger Heide, teilweise hatten sich uns viele Schleswig-Holsteiner angeschlossen, so dass die Gruppe auch mal über 20 Radler groß war. Die Freude war groß, als wir im Ziel eine Auszeichnung für den 2. Platz in der Teamwertung erhielten. Nächste Station: RG Hamburg

05.06.2015 Alles drin
Endlich vollständig. Alle Presseberichte über unser Jubiläum. Zu finden im Presse-Bereich...

   

04.06.2015 3. "Race across Schleswig-Holstein" steht - Paten gesucht
Unser Inklusions-Projekt „Race across Schleswig-Holstein“ von Husum nach Eckernförde soll in diesem Jahr ausgebaut werden. Was vor zwei Jahren als kleine Tour von Kalle und Stefan in Vorbereitung ihrer großen Tour „Race across America“ begann, wird 2015 größer. Unser neuer Partner sind die Schleswiger Werkstätten. Wir fahren nicht mehr in der Gruppe, sondern jeder Mensch mit Behinderung bekommt einen Paten, der mit ihm gemeinsam fährt. Da sich das natürlich auseinander zieht, fahren wir nicht mehr hintereinander her, sondern die Strecke wird ausgeschildert. Und die Pausen passieren nicht mehr spontan, sondern werden wie RTF-Depots an festen Punkten angelegt. Ziel für 2015 sind max. 100 Paare.
Für die Organisation haben wir Unterstützung von Vereinen an der Strecke erbeten, das läuft. Wir suchen auch noch Paten für die Tour. Paten organisieren ihre An- und Abreise selbst, übernehmen die Betreuung eines Menschen mit Behinderung auf der Strecke und zahlen das Team-Startgeld in Höhe von 10 Euro. Bei Katja Herber von den Schleswiger Werkstätten laufen die Anmeldungen auf. Es können sich auch einzelne Paten oder Menschen mit Behinderung anmelden, hier werden sie zusammengeführt. Alle Infos, die Ausschreibung und die Anmeldung auf der RaSH-Seite.

02.06.2015 Anmeldung "24 Stunden" geschlossen
Die Anmeldefrist für die "24 Stunden von Nortorf" ist beendet. Das Ziel ist erreicht - 205 Einzelfahrer (!) haben sich angemeldet, das ist eine stattliche Zahl. Ab sofort wird mit 205 Startern geplant, d.h. wer sich jetzt noch abmeldet, kann das Startgeld leider nicht zurück erhalten. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung - hoffentlich mal ohne Regen...

30.05.2015 Flintbek im Mai
Das war ja Gruselwetter mit Ansage. Trotzdem fanden sich 130 Rennfahrer am Flintbeker Konrad-Zuse-Ring ein zum dritten Lauf des Specialized-Cup. Für uns sprangen zwei dritte Plätze raus, für Jim in der U11 und Bjarne in der U19. John war auch am Start in der U11 und Jürgen und Bernd waren als Kommissäre tätig. Beim nächsten Mal am 21. Juni sind wir dran mit der Ausrichtung.

   

25.05.2015 DAS Jubiläum - DER Montag
Und der (vor)letzte Kurzbericht unseres Jubiläums. Während die Mitternacht-Fahrer wieder in Nortorf eintrafen, machten sich die RTFler auf den Weg der Jubiläums-Tour. Dabei gab es mehrere kleine Hindernisse. Zunächst der Regen, der sich zu einem ungünstigen Zeitpunkt über das ganze Land verteilte - so standen nur 70 Fahrer am Start. Dann erfolgte der Start bereits um 8.00 Uhr, was viele nicht mitgeschnitten hatten. Das Depot in Padenstedt auf dem Hof Schnoor musste schon angefahren werden, damit man auch die Streckenteilung mitbekommt - wer das nicht gemacht hat, landete nach 44 km wieder in Nortorf. Ok, man kann die Runde auch zwei Mal fahren... Na ja, und viertens wurde die Streckenteilung Mitternacht Radmarathon/RTF kurz vor Padenstedt irrtümlich abgeschildert, so dass die letzten auf der Strecke am Depot vorbeigeleitet wurden - direkt nach Nortorf. Der Stimmung tat das keinen Abbruch - schon gar nicht am Padenstedter Depot, wo meine Rentner-Gang alles im Griff hatte. Da sich die Starterzahl stark in Grenzen hielt und das Wetter auch nicht deutlich besser werden sollte, begannen wir in Nortorf schon frühzeitig mit den Aufräumarbeiten - die zogen sich trotzdem bis 17.00 Uhr hin, da musste sehr viel wieder weggeräumt werden. Wer jetzt noch nicht totmüde war, hatte selber Schuld...

25.05.2015 DAS Jubiläum - DER Mitternacht Radmarathon
170 Radmarathon-Fahrer gingen an den Start des Mitternacht-Radmarathons, dem einzigen Radmarathon Deutschlands, der um Mitternacht startet. Es war die vierte Austragung dieser außergewöhnlichen Langstreckentour, Grund genug, in diesem Jahr nicht nur traditionelle NordCup-Veranstaltung sondern auch Teil des Radmarathon Cups Deutschland zu sein. Die Nachtradler wurden in kleineren Gruppen auf die Strecke gelassen, die ersten 20 km ging es geradeaus. Nach knapp 50 Kilometern durch die Nacht wurde das Zentraldepot am Schloss von Bad Bramstedt erreicht, das hervorragend und sehr liebevoll von den Radsportfreunden des BMTV Barmstedt betreut wurde. Auf drei Schleifen über jeweils ca. 40 km ging um Bad Bramstedt herum - so ging es zwar nicht immer der aufgehenden Sonne entgegen, aber es wurde trotzdem langsam heller. Leider kamen auch ein paar Regentropfen und so richtig warm war es auch nicht, das tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch. Belohnt wurden die erfolgreichen Nachtfahrer mit einem tollen Frühstück nach der Tour.
Die Bilder der Nacht

24.05.2015 DAS Jubiläum - DER Sonntag
Das war der Tag mit dem umfangreichsten Programm und dem besten Wetter. Zunächst gingen 450 RTFler auf die neue Strecke von "Rund am Mittelpunkt", die im nächsten Jahr nur noch durch die Marathon-Tour ergänzt wird. Zum Volksradfahren "Nortorf auf die Räder" kamen leider nur 11 Radler. Ab 14.00 Uhr ging es auf der Bühne rund. Zunächst spielten die Guardians Acoustic-Rock, dann Rock-Cover durch Rockwärts und zum Abschluss die Linewalkers im allerbesten Johnny-Cash-Style. Gleichzeitig bereiteten sich die Marathon-Fahrer auf ihren Start um Mitternacht vor.
Die Bilder des Sonntags

23.05.2015 DAS Jubiläum - DER Samstag
Och Mensch, das darf doch nicht wahr ein. Regnet es nicht am Morgen? Erst feiner Niesel, dann feiner Landregen. OK, es war klar, dass es später schön und trocken werden sollte, aber da hat der Sonnenschein die Daheimgebliebenen wach geküsst. Für diese Jahreszeit zu kalt und viel zu wenig Teilnehmer...
Die Bilder des Samstags

    

22.05.2015 DAS Jubiläum - DER Freitag
Auftakt zu unseren Jubiläumstouren. Eine Fahrt im Geschlossenen Verband in drei verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen. Wetter allerbest. Stimmung super. Teilnehmer ausbaufähig. Gelungener Beginn mit 100 Startern (an einem Freitag).
Die Bilder des Freitags

       

21.05.2015 Das Warten hat ein Ende
Über ein Jahr Planung neigt sich dem Ende. Heute geht es endlich los - wir sind vorbereitet. 130 Helfer werden wir am Wochenende im Einsatz haben. Jeder hat so seine großen oder kleinen Aufgaben - für einige geht es rund um die Uhr zur Sache. Wir hoffen, dass sich das Wetter hält und ihr viel Spaß an unseren Touren und vor allen Dingen an unserer Party habt. Fahr mit - wir zählen auf DICH!

12.05.2015 Der Countdown läuft
Die Vorbereitungen laufen in die heiße Phase, die letzten Helfer werden akquiriert, die Verpflegung wird geplant. Das wird toll - muss nur noch das Wetter mitspielen...

20.05.2015 Vorbereitungen
So ein Tag vor einer Großveranstaltung ist nix. Es könnten ruhig ein paar mehr sein, aber mit diesen Radsportveranstaltungen kann man ja kein Geld verdienen. Also, Urlaub nehmen von der richtigen Arbeit und rein in die Radsport-Arbeit. Um 9.00 ging es für Andrea und Bernd schon aus dem Haus. Depot checken in Bad Bramstedt (warum sind eigentlich alle Straßen gesperrt - Baustellen), Depot checken in Padenstedt, Papier für Rückennummern checken, Mittag essen, einkaufen (nur ein Teil - die meisten Lebensmittel und Getränke kommen erst am Freitag), schnell noch einen Pressetermin und ab aufs Sofa. Nee, nicht was ihr denkt, Laptop aufm Schoß und planen, planen, planen.

10.05.2015 Sensationeller Tour-Artikel
Zum Giro hatten wir ja Besuch von einem Redakteur und einem Fotografen vom Magazin Tour. Das Ergebnis ist eine tolle Homestory über 8 Seiten im größten Rennradmagazin Europas. Lest selber...

09.05.2015 Erster RMCD in Bremen
Für uns Norddeutsche war es die erste Station zum Radmarathon-Cup Deutschland. Um viel Autofahrerei zu vermeiden, startete eine große Gruppe aus 21 Schleswig-Holsteinern am nördlichsten Punkt der Strecke in Hollenstedt, dabei waren 13 RSGer. Die ersten Kilometer blieb es trocken, dann kam der Regen, zum Glück nur für 35 km. Nach 128 km wurde Bremen erreicht, die Formalitäten erledigt und mit Rückenwind ging es wieder Richtung Hamburg. Nächster RMCD ist unser Mitternacht-Radmarathon.

08.05.2015 Noch zwei Wochen

01.05.2015 Jubi-Update - nur noch drei Wochen!
Alle erfolgreichen RTF-Finisher von "Rund am Mittelpunkt" am Jubiläums-Sonntag erhalten im Anschluss an die Tour kostenlos eine Kugel Eis vom Eiscafé Venezia. Für 2 Euro gibt es auch das Update "Jubi-Becher" in den Vereinsfarben orange (Blutorange), rot (Himbeer), weiß (Vanille) und schwarz (Schokosoße). Vielen Dank an unser Vereinsmitglied Dino Dall`Anese.


  

27.04.2015 Voranmeldeschluss für`s Jubiläum
Nur wer sich bis zum 01. Mai für die Jubiläumstouren anmeldet und für vier Tage bucht, erhält kostenlos das Veranstaltungs-T-Shirt. Auffi - nutzt die Chance.

26.04.2015 Flintbek - zweiter Teil
Der Specialized-Cup ging in seine zweite Runde am Fintbeker Konrad-Zuse Ring. Heute war die SG Athletico dran mit der Organisation. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter - der angekündigte Regen zog rechts und links an uns vorbei, lediglich ein paar Tropfen erwischten uns. Trotz der unangenehmen Vorhersage gingen 125 Rennfahrer an den Start - das ist gut. Von uns waren Johnny in der U11 am Start, der einen dritten Platz belegte und Bjarne, der in der U19 Zweiter wurde. Johnny konnte weiter Erfahrungen sammeln und Bjarne merkt, dass mehr Training sich doch auszahlt. Jürgen und Bernd halfen bei der Organisation mit. Bilder des Tages sind hier zu finden.

19.04.2015 Herzlichen Glückwunsch
Heute vor genau 10 Jahren wurde unser Radsportverein gegründet. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum beginnen am 22. Mai zu Pfingsten mit einem großen Programm.

Zur Geschichte: Andrea und Bernd hatte es wohnungstechnisch nach Borgdorf und später dann nach Nortorf verschlagen. In seiner Eigenschaft als Verbandspräsident organisierte Bernd 2004 mit befreundeten Radsportkollegen die Meisterschaften der Nordverbände in Nortorf. Das kam in Nortorf unheimlich gut an und in diesem Zuge wurde die Frage gestellt: Lohnt sich ein eigener Radsportverein in Nortorf?

Andrea und Bernd meinten ganz klar: JA. Die Idee reifte, Mitstreiter wurden gefunden und dann mit der Gründungsversammlung am 19. April 2005 vollzogen. Gründungsmitglieder waren Andrea und Bernd, Thorsten Kühl, Wolfgang Mund, Martin Hormel, Matthias Gerhardy, der damals noch Jugendliche Christoph Möller und der kürzlich viel zu früh verstorbene Kay Gogarten. Im Schmidtschen Wohnzimmer wurden ein Name vergeben, eine Satzung verabschiedet, Beiträge und Regularien festgelegt. Die Wahlen ergaben (nicht überraschend) Bernd als Vorsitzenden, Andrea als Schatzmeisterin und Thorsten Kühl als stv. Vorsitzenden. Mittlerweile ist Thorsten von Manfred abgelöst worden und wir haben aktuell 113 Mitglieder - Tendenz steigend.

Die RSG Mittelpunkt war von Beginn an ein sehr aktiver Verein und hat sich mit ihren qualitativ hochwertigen Veranstaltungen schnell einen guten Namen in der Radsportszene gemacht. Auch in der Stadt selber, haben die Radsportler einen sehr gutes Ruf. Die Nortorfer haben immer wieder neue Ideen, wie man das Portfolio erweitern kann. Seit der ersten eigenen Veranstaltung, einer CTF am 01.01.2006, und wenn das Jubiläumsjahr zu Ende geht,  haben die RSGer 88 Radsportveranstaltungen ehrenamtlich organisiert, plus zahlreicher Ausfahrten, Vereinsveranstaltungen und Permanenter Radtourenfahrten. Das sind in elf Jahren im Schnitt 8 Veranstaltungen pro Jahr – gibt es etwas Vergleichbares?

Im Einzelnen sind das:
- 27 Radtourenfahrten
- 24 NordCups, Deutschland Cups, Radmarathons und Brevets
- 15 Radrennen
- 8 Etappenfahrten
- 5 24-Stunden-Veranstaltungen
- 3 Charity-Touren Race across SH
- 2 Countrytourenfahrten
- 2 Schulprojekte Deutsches Radsportabzeichen
und als absolutes Highlight das BDR-Bundes-Radsport-Treffen und die UCI Trials World Youth Games

Oder auch ganz detailliert:
1 x 2008 UCI-Weltjugendspiele im Fahrrad-Trial
1 x 2008 Bundes-Radsport-Treffen mit 7 Radtourenfahrten
2 x 2009 und 2013 Rundstreckenrennen City Giro Nortorf
3 x 2010 bis 2012 Radtourenfahrt Vom Mittelpunkt in den Frühling
1 x 2010 Meisterschaften der Nordverbände im Einzelzeitfahren
1 x 2010 Meisterschaften der Nordverbände im Einer-Straßenfahren
7 x 2009 bis 2015 Giro Nortorf
2 x 2006 und 2007 Countrytourenfahrt Neujahrs-CTF
1 x 2009 Zeitfahren Nortorf-Brammer
1 x 2009 Rundstreckenrennen Bokel-Runde
3 x 2008 bis 2010 Mitternacht-Radmarathon
11 x 2006 bis 2015 (2014 zwei) Brevets Rund um den NOK und Fischbrötchen
9 x 2006 bis 2014 Radtourenfahrt Rund am Mittelpunkt
9 x 2006 bis 2014 NordCup-Radmarathons
5 x 2010 bis 2014 24 Stunden von Nortorf
3 x 2012 bis 2014 Radtourenfahrt Almabtrieb
2 x 2013 und 2014 Charity-Tour Race across SH
3 x 2011 bis 2013 Etappenfahrten Pfingsten mit der RSG
5 x 2008 bis 2012 Etappenfahrt Nortorf 444
2 x 2008 und 2009 Amts-Sternfahrten
14 verschiedene Permanente RTFs, aktuell 8

Für 2015 sind noch geplant:
Jubiläumsfeierlichkeiten mit
- 4 RTFs
- 1 200er Brevet
- 1 Volksradfahren
- 1 Mitternacht Radmarathon
24 Stunden von Nortorf
Radtourenfahrt Almabtrieb
Race across Schleswig-Holstein
2 Radrennen Specialized Cup in Flintbek

Da werden viele Erinnerungen wach und die Vorfreude ist programmiert.

Im Laufe der Jahre hat sich die RSG zum Radmarathon-Club Nr. 1 in Deutschland entwickelt. Im letzten Jahr haben 32 Radsportler der RSG insgesamt 252 Radmarathons absolviert. 7 RSGer erreichten das Finisher-Trikot des Radmarathon Cups Deutschland  und 24 Finisher gab es beim NordCup, darunter sogar 10 Super-Finisher mit alles acht NC-Marathons. Auch für die ganz verrückten Touren sind die RSGer bekannt, im letzten Jahr nahmen Kalle Kaluschke-Peter und Stefan Landtau am „Race across America“ teil, 4.800 km in acht Tagen. Für seine vielen kuriosen Langstreckenfahrten wurde Kalle 2013 „Radsportler des Jahres in Schleswig-Holstein“. Insgesamt wirkt sich die große Gemeinschaft beim Rad fahren erfolgreich aus, denn die RSG wurde vier Mal in Folge Landessieger im Radtourenfahren. Aber nicht nur die Marathonfahrer bestimmen die Zukunft, sondern die RSG wird sich breiter aufstellen mit guter Nachwuchsarbeit und größerem Engagement im Rennsport.



Auf die Zukunft. Game on!

11.04.2015 Fischbrötchen in Husum
Die Mutter aller Fischbrötchen-Brevets, Husum, dort wo die Serie 2009 auch begann. Die Wettervorhersage war eigentlich ganz gut, mit etwas Pech sollte es ab 15.00 Uhr regnen. So standen 64 Marathonis um 8.00 Uhr zum Start an der Gemeinschaftsschule, darunter "nur" 10 RSGer. Ja, OK, noch etwas frisch, aber sonnig und leicht windig, meist schräg von hinten oder von der Seite. So ging es über Breiholz, Hohn, Bergenhusen und Simonsberg nach Husum, wo treu dem Motto zahlreiche Fischbrötchen verdrückt wurden. Auf dem Rückweg über Danewerk, Kropp, Ascheffel und Sehestedt
ging es zunächst mit einem doch stärker werdenden Wind von achtern voran, aber da wir ab Danewerk Richtung Süden fuhren, auch viel von vorne. Der angekündigte Regen kam, aber erst um 16.00 Uhr. Da war ein Großteil schon drin, dem RSG-Gruppetto hat er noch ein Stündchen geärgert. Im Anschluss lockte die warme Dusche und die warme Suppe, wie immer vorzüglich und vorbildlich von Andrea serviert. An den 310 km langen Top-Brevet wagten sich nur zwei Fahrer, Niko Mölk und Klaus Hake waren um 19.10 Uhr durch mit dem Thema. Glückwunsch an alle Finisher und besonders an unseren Marathon-Novizen Reiner, der seinen allerersten Marathon mit Bravour gemeistert hat. Gut, der Regen hätte jetzt nicht sein müssen, aber ansonsten war es wieder ein sensationell geiler Fischbrötchen-Brevet. Bilder des Tages sind hier zu finden...

    

02.04.2015 Bilder fertig
Die offiziellen Bilder vom Giro sind fertig. Fast 1.500 Bilder hat unser Fotograf Boris Wittgrefe geschossen - da ist für jeden was dabei...

29.03.2015 TRAUER

29.03.2015 Wasserspiele von Nortorf beendet
23:00 Uhr, zu Hause, müde, kaputt, voll im A..... Das Wetter war besser als befürchtet aber deutlich schlechter als annähernd gut zu sein. Ansonsten: GEIL!!!

Ergebnis: www.herzog-sport.de/dok_erg/20150329str_298_erg.pdf
... Gute Nacht, Welt, du hast mich irgendwann mal wieder...

Video: https://www.youtube.com/watch?v=W7cF8vO06fE&feature=youtu.be

28.03.2015 Der Tag davor
... ist nicht weniger anstrengend. Alles muss vorbereitet sein und wir bauen auch schon ganz viel auf, damit wir morgen gleich um 6 starten können. Und unsere Nachtwache passt jetzt auf, dass nix wegkommt. Falls ihr das Zielbanner vermissen solltet... wegen des Sturmes müssen wir wahrscheinlich drauf verzichten. Dank an alle unermüdlichen Helfer. Die Bilder des Tages...

28.03.2015 Heiße Phase beginnt
Einen Tag vor dem großen Rennen, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bei Schmidts wird schon fleißig gewerkelt, Andrea und Bernd haben ihre Ablaufpläne. Ab 10.00 geht's in den Keller, ab 12.00 werden die Transport beladen, ab 13.30 wird in der Itzehoer Straße aufgebaut. Auch wenn heute die heiße Phase beginnt, der von allen Prognosen vorhergesagte Regen wird das nicht abkühlen. Wir machen das beste daraus. Game on!

Vorher wünschen wir aber unserem Partner SG Athletico und den Rennern in Ascheffel tolle und unfallfreie Rennen.

26.03.2019 Startliste online
Christian Herzog hat die Startlisten fertig und du kannst sie hier sehen...

26.03.2015 Schon gesehen?
Neue Zeitungsartikel sind online. Über Flintbek, den Giro und das nordische Doppel. Im Bereich Presse...

25.03.2015 Neuer RSG-Partner und Giro-Sponsor
Die Getränke-Linie 54° Nord ist neuer Partner der RSG Mittelpunkt, sie besteht aus Wasser, Cola und Schorle. Offiziell kommen die norddeutschen Produkte erst im September auf den Markt, aber wir können schon vorher, spätestens zu unserem Jubiläum probieren.

24.03.2015 Pressegespräch
Noch neun Monate bis Weihnachten aber nur noch fünf Tage bis zum Giro. Kurz vor dem Giro laden wir immer noch einmal (zusätzlich zur Pressemitteilung) zu einem Pressegespräch ein. Vertreter von Stadt, Sponsoren und Verein stellen sich den Fragen der Presse, die heute durch Julia Borrmann von der Landeszeitung und Nora Saric von der Holsteiner Zeitung vertreten waren. Manfred und Bernd gaben Informationen, die über die Pressemitteilung hinaus gingen. Und auch die Vertreter der Sponsoren, Carsten Ratzke von der VR-Bank und Ralf Seidel von den Stadtwerken, konnten deutlich machen, warum sie den Giro unterstützen. Bernd war zusätzlich auch als Vertreter der beiden Peugeot-Händler Ernst aus Kiel und Haase aus Neumünster dabei, die zur Organisation des Giro 13 Fahrzeuge bereit stellen. Wir freuen uns auf die Berichterstattung...

22.03.2015 Erster Specialized-Cup in Flintbek
... war sehr erfolgreich. Die Co-Produktion der vier Vereine aus Büdelsdorf, Kiel, Neumünster und Nortorf feierte eine gelungene Premiere. 124 Starter, spannende Rennen, tolles Wetter, zahlreiche Zuschauer, gute Stimmung. Im Lizenzrennen der U11 gewann Jim Rupprecht sein erstes Rennen. Sein kleiner Bruder John wurde 4. U11-Hobby. In der U13-Hobby belegte Quentin Robbe von der Radsport-AG einen zweiten Platz, Bjarne wurde in der U19 Vierter und Jan Rohr behauptete sich im Feld der Senioren und wurde 22. (5. Senioren III). Jürgen und Bernd waren in die Organisation eingebunden. 6 RSGer kamen per Rad und vier ohne Rad zu Besuch. So kann das weiter gehen. Nächstes Rennen am 26. April. Die Bilder des Tages sind hier zu finden

  

19.03.2015 Ring frei!
Am Sonntag startet das erste Rennen zum Specialized-Cup in Flinbek bei Kiel. Ab 10.00 Uhr geht es auf dem Konrad-Zuse-Ring mit der Altersklasse U11 los und dann folgen alle Alters- und Leistungsklassen, jeweils als Lizenz- und Hobby-Rennen. Bis zum Meldeschluss sind knapp 120 Meldungen eingegangen. Damit ist die Veranstalter-Gemeinschaft der vier Vereine aus Büdelsdorf, Kiel, Nortorf und Neumünster sehr zufrieden. Und es werden ja auch noch Nachmeldungen angenommen für diejenigen, die sich spontan am Wochenende entscheiden; das Wetter soll ja ganz gut werden. Der erste Termin der Serie ist bewusst auf das Wochenende vor den Frühjahrsklassikern Ascheffel/Nortorf gelegt worden. Nächster Termin ist der 26. April, eine Woche vor den Landesmeisterschaften, insgesamt umfasst die Serie sechs Termine..

15.03.2015 - Meldeschluss für den Giro
Noch zwei Wochen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, an allen Ecken und Enden wird gearbeitet. Wer das noch nie gemacht hat, weiß gar nicht, an wie viele Sachen man denken muss! Z.B. die Anwohner-Information: Alle Anwohner die von der Straßensperrung des Giro betroffen sind, werden per Postkasteneinwurf informiert! 6 verschiedene Zeddel werden konzipiert und vorbereitet, dann geht einer zum Kopieren - 800 Kopien, Austeiler müssen akquiriert und zu einem Sonntagsspaziergang motiviert werden und dann wird verteilt. Hört sich schon viel an, sind aber wahrscheinlich nur 0,5% der Gesamtaufgaben... Vielen Dank an Kim Kristin, Doreen, Guido, Rolf, StefanR, Manfred und Bernd für`s Verteilen!



Derweil ist heute Meldeschluss. Trotz der Kontingente landen wir bei über 900 Meldungen, das kann sich wieder ganz hervorragend sehen lassen. In fünf Rennen sind die Kontingente erreicht, ein bisschen haben wir hin- und hergeschoben, damit wir auf unser Gesamtlimit kommen. Nachmeldungen können aber nicht angenommen werden, schon gar nicht am Renntag. Die heiße Phase beginnt...!

06.03.2015 Ab sofort 8 RSG-Permanente
8? Ja, vier ganz neue Permanente von unserem traditionellen Startort in Nortorf und 4 Permanente von unserem ganz neuen Startort in Höhndorf von Schönberg. Also 4 Permanente durch die Probstei und an der Ostsee. Ab sofort - viel Spaß.

01.03.2015 10 Jahre RSG - Das Anmeldemodul ist geöffnet
So, endlich, ab heute könnt ihr euch für die Touren zu unserem 10-Jährigen Jubiläum vom 22. bis zum 25. Mai und damit auch für den Mitternacht-Radmarathon anmelden. Game on!

24.02.2015 Fischbrötchen - geht los...
Und das nächste Anmeldetool ist geöffnet. Ab sofort kann man sich für den Fischbrötchen-Brevet (200 km) und den TOP-Brevet (Fischbrötchen+Kurzschleife=310 km) anmelden, und zwar hier...

23.02.2015 Giro-Spitzengespräch im Rathaus
Mit Ordnungsamt und Polizei gab es heute ein Spitzengespräch im Rathaus, das Genehmigungsverfahren biegt auf die Zielgerade. Verkehrstechnisch ist alles im Lot, Sorgen machen lediglich die Disziplin der Radfahrer. 95% der Sportler machen alles richtig, aber es gibt Einige, die in Vorgärten pinkeln oder ihre ausgelutschten Gelpäckchen in die Landschaft schmeißen. Das macht das nicht einfacher. ABER: Für 2015 ist alles klar...

17.02.2015 Bereits 600 Meldungen
Der Giro wird voller. Einige Rennen laufen auf die Kontingente zu, z.B. die Jedermänner und die U19. Hier wird es jetzt Zeit das Nenngeld zu überweisen, sonst ist man schneller raus, als man um die Kurve kommt... Bei allen anderen Rennen nehmen wir gerne noch Meldungen an.

07.02.2015 Tag der Meister - 6 RSGer wurden ausgezeichnet
Beim "Tag der Meister" des Radsportverbandes waren 2 RSGer die Protagonisten und 6 wurden ausgezeichnet. Bernd, der die Veranstaltung als Präsident schon 15 mal moderiert hat, wurde gebeten, auch als Ex hier am Mikrofon tätig zu sein. Gerne. Und Uwe, als neuer Vizepräsident für Kommunikation, assistierte ihm überreichte die "Diamanten". Mit denen wurden Nathalie (LB Zeitfahren und Straße U19w) und Bjarne (LB Zeitfahren U19) ausgezeichnet. Andrea nahm für den Verein noch Mal den Pokal für die RTF-Landesmeisterschaft entgegen. Eine besondere Auszeichnung erfuhren Kalle, Stefan, Holger und Peter - sie wurden mit der Verdienstnadel des Verbandes geehrt. Kalle und Stefan nicht nur wegen ihrer sportlichen Glanzleistung beim "Race across America" sondern vielmehr für ihr Charity-Projekt "Race across Schleswig-Holstein", wo sie mit Menschen mit Behinderung von Küste zu Küste fahren. Inklusion im Sport. Holger und Peter erhielten die Verdienstnadel für ihr Organisations-Engagement beim Almabtrieb, den sie bereits seit 10 Jahren in Raisdorf durchführen.  Glückwunsch an alle RSGer.

05.02.2015 RSG-Hauptversammlung
34 RSGer trafen sich in Nortorf zur Jahreshauptversammlung des Vereins. Größte Punkte waren der Jahresbericht des Vorstandes und "Verschiedenes". Bernd gab einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten und Erfolge des vergangenen Jahres. Andrea präsentierte einen sehr positiven Kassenbericht. Sowohl Schatzmeisterin und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Auch bei den Wahlen gab es keine Überraschungen. Manfred wurde als stv. Vorsitzender, Andrea als Schatzmeisterin und Britta als Jugendleiterin wiedergewählt. Heiko ist für zwei Jahre Kassenprüfer. Um die Kasse zu "entlasten", wurde beschlossen, künftig die Vereinsbekleidung mit 30% zu bezuschussen bzw. für Jugendliche gibt es nur eine 20%ige Eigenbeteilung. Außerdem wurde über die Anschaffung von Vereinshosen nachgedacht. Zur Motivation der reinen RTF-Fahrer wurde eine eigene Wertung beschlossen. "Verschiedenes" war ein Sammelsurium an Informationen über die Vorhaben in diesem Jahr. Insgesamt hat die Versammlung doch drei Stunden gedauert. Aber was muss, das muss. Danke an Günter, der extra für die JHV aus Essen angereist war, für das Schreiben des Protokolls.

05.02.2015 Specialized-Cup in Flintbek - RSG ist dabei
Ein Konsortium aus vier Vereinen organisiert sechs Radrennen am Konrad-Zuse-Ring in Flintbek. Gemeinsam sorgen die SG Athletico Büdelsdorf, der Kieler RV, das Radsport Team Neumünster und die RSG für eine deutliche Belebung der Rennsport-Szene und endlich für mehr Rennen für Jugendliche und Nachwuchs-Klassen. Pressemitteilung und Infos...

04.02.2015 24 - geht los...
Nach dem Giro, ist jetzt auch das Meldemodul unseres zweiten Highlights freigeschaltet - die 24 Stunden von Nortorf. Nachdem wir im letzten Jahr nicht so gute Erfahrungen mit unserem eigenen Modul über unsere Homepage gemacht haben, hat nun Christian Herzog den Auftrag eines Meldemoduls erhalten. Dann hat er auch gleich alle Daten parat, wenn es um die Programmierung der Transponder geht. So ist alles in zuverlässiger Hand. Während ich hier tippe, laufen die ersten Meldungen schon ein - da haben viele wohl drauf gewartet - aber jetzt geht es endlich los. Viel Spaß:

29.01.2015 Erste Presseartikel...
... zum nordischen Doppel sind online.

23.01.2015 Das nordische Doppel
Pressemitteilung über "Rund um Ascheffel" und den "Giro Nortorf"

20.01.2015 Giro, kann los gehen...
Die Ausschreibung für den Giro Nortorf 7.0 ist endlich fertig, vom Verband verifiziert und auf rad-net veröffentlicht. Nun kann das endlich los gehen, das Meldemodul ist geöffnet. Aber denkt daran: Jedes Rennen hat eine begrenzte Starterzahl und in die Meldeliste wird nur aufgenommen, wer auch das Nenngeld rechtzeitig überweist. Und es gibt KEINE Nachmeldungen. Hier findet ihr alles...

18.01.2015 TITELVERTEIDIGER
Wir haben es wieder geschafft. Die RSG Mittelpunkt konnte ihren Titel als Vereinssieger Radtourenfahren im Radsportverband Schleswig-Holstein erfolgreich verteidigen. Die Luft an der Spitze wird zwar dünner, aber mit 6 Punkten Vorsprung konnten wir die Spitzenposition verteidigen. Neuer Jäger ist der Rendsburger BC vor dem RSC Kattenberg. Beim RTF-Kaffeeklatsch in Schleswig, bei dem über 20 RSGer anwesend waren, wurden auch die Einzelfahrer geehrt. Steffi erreichte mit 140 Punkten einen Treppchen-Platz und wurde Dritte. JensT verpasste mit 202 Punkten ganz knapp den dritten Platz. Alle Ergebnisse demnächst...

    

    

14.01.2015 Sensationell
Ein Konsortium der Vereine aus Büdelsdorf, Neumünster, Kiel und der RSG Mittelpunkt, werden in diesem Jahr sieben (!) Radrennen für alle (!) Klassen auf dem Konrad-Zuse-Ring in Flintbek veranstalten. Termine und Infos in Kürze...

09.01.2015 RMCD-Flyer
Der BDR hat jetzt den Flyer für den Radmarathon-Cup Deutschland veröffentlicht - und wir sind dabei...

    

04.01.2015 Einladung zur Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung der RSG Mittelpunkt findet statt am 05.02.2015 um 19.00 Uhr in Nortorf, Hotel „Alter Landkrug“, Große Mühlenstraße am Marktplatz

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Festlegung eines Protokollführers
3. Feststellung der Stimmberechtigten
4. Ehrungen
5. Bericht des Vorstandes
6. Bericht der Radsportjugend
7. Bericht der Schatzmeisterin
8. Bericht der Kassenrevisoren
9. Entlastung des Vorstandes
10. Wahlen
10.1 Stv. Vorsitzender
10.2 Schatzmeister
10.3 Jugendwart
10.4 1 Kassenprüfer
11. Haushaltsplan 2015
12. Anträge
13. Verschiedenes, Infos über unsere Veranstaltungen 2015

Wir bitten um zahlreiches (richtig zahlreiches - nach Möglichkeit sehr zahlreiches - um nicht zu sagen: ALLE) Erscheinen.

01.01.2015 Frohes neues Jahr
Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Fans der RSG Mittelpunkt, ein gutes Jahr, viel Gesundheit, Glück und Freude und natürlich immer genug Luft in den Reifen. Für das kommende Jahr haben wir viel vor. Es beginnt mit dem Giro am 29. März und dann ist schon Pfingsten mit unserem großen Jubiläum. Wir freuen uns.