links mitte rechts


Alle News von der RSG Mittelpunkt

   
  
28.12.2012 24 Stunden - es geht bald los.
Das Anmeldeverfahren für die "24 Stunden von Nortorf" beginnt in Kürze. Im Moment melden sich die RSGer an, ab dem 05. Januar bekommen die Teilnehmer der letzten Tour eine Mail mit dem Link zur Anmeldung und ab Februar gehen dann die freien Plätze in die "Verlosung". Das Limit für 2013 liegt bei 150 Einzelfahrern und 50 2er-Teams.


24.12.2012 Weihnachten
Liebe RSGer, liebe Freunde. Hinter uns liegt ein ereignisreiches und schönes Fahrradjahr. Wir wünschen euch ein geruhsames Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und ein paar nützliche Geschenke. Und wer seiner Liebsten noch schnell einen Mantel oder eine Kette kaufen will, irgendein Fahrradladen wird heute wohl noch auf haben. In diesem Sinne: Alles Gute. Und: Nur noch genau 3 Monate bis zum Giro!!!
  
 

09.12.2012 RTF-Ergebnisse
Ach, ich bin euch ja noch die vollständigen RTF-Ergebnisse des letzten Jahres schuldig. Das war insgesamt wieder ein tolles Ergebnis. Und durch unsere vielfältigen Aktivitäten sind wir in der Masse noch enger zusammengerutscht. Das riecht nach Titelverteidigung... Zu finden unter Ergebnisse - in diesem Jahr sogar mit Bildern.


20.11.2012 Homepage aktualisiert
Auf unserer Homepage sind die Veranstaltungen für das Jahr 2013 aktualisiert. Für einige Veranstaltungen kann man sich sogar schon anmelden. Die Anmeldung für die "24 Stunden von Nortorf" wird Anfang Januar für die Teilnehmer der letzten Tour eröffnet, die weiteren Plätze werden dann ab Februar vergeben...


18.11.2012 Saisonabschlussessen mit Siegerehrung
Im Hopfenstübchen in Kleinvollstedt haben wir uns heute zu unserem Saisonabschlussessen getroffen. 35 RSGer und Gäste waren beim Schnitzelessen dabei. Bevor es jedoch ans Büffet ging, wurden unsere RTF-Meister gekürt. 20 Männer und 8 Damen konnten sich platzieren. Astrid und Kalle konnten ihre Titel verteidigen. Nach dem Essen konnten wir dann noch drei neue Mitglieder für unseren Verein gewinnen. Na ja, Britta Voß war ja schon lange überfällig. Uwe Rohde konnte an den Tatsachen auch nicht vorbei kommen - mit Kalle ist er die meisten Kilometer in diesem Jahr gefahren und seit einigen Touren auch unser ständiger Begleiter (auch gestern Abend beim Brasilianer in Harburg) bei unseren Touren. Seine Freundin Sabine Serhan aus Hessen sitzt erst seit Anfang der Saison auf dem Rad und seit Uwe mit uns fährt, sympathiesiert sie auch. Herzlich willkommen in unserer Mitte.


17.11.2012 24 RSGer erhalten ihr NordCup-Trikot
Ich hab`s ja versprochen. Wenn wir unser 2011er NordCup-Ergebnis steigern, wird das neue NordCup-Finisher-Trikot orange und schwarz. Tatatata, da isses - könnte unser neues Vereinstrikt sein... 24 RSGer haben sich das Trikot in diesem Jahr verdient, 143 Finisher gab es insgesamt. Und von den 26 Super-Finishern waren alleine 14 RSGer. Herzlichen Glückwunsch an Alle. Und das sind: Heiko, Eckhard, Merle, KarstenP, Steffi, Andrea, Hartmut, Erik, Günter, Claus, Astrid, Christoph, Rolf, Alexander, Barbara, KarstenJ, Kalle, Holger, Ansgar, Peter, Herman, Bernd, JensT und Matthias.




05.11.2012 NordCup-Finisher und 24 RSGer werden ausgezeichnet
Am 17. November wird den erfolgreichen NordCup-Finishern in Hamburg ihr Finisher-Trikot verliehen. Das prolog-Trikot geht in diesem Jahr immerhin an 143 Finisher, die an mindestens vier der acht Radmarathons teilgenommen haben. Darunter befinden sich sage und schreibe 24 Nortorfer!!!!! Rekordverdächtigt ist allerdings auch die Zahl von 26 Super-Finishern, die alle acht! NordCups gefahren sind. Davon sind alleine 14 RSGer! Überhaupt ist es eine Marathon-Saison der Superlative gewesen. Insgesamt haben 1.188 Marathonis an den acht Veranstaltungen teilgenommen, die Teilnehmerzahlen lagen zwischen 131 und 168.

Jetzt treffen sich die Finisher und alle Radsport-Fans am 17. November um 16.00 Uhr im Fahrrad-Center Harburg, Großmoordamm 63, 21079 Hamburg. Auf die Radler warten nicht nur die Trikot-Verleihung in einem riesigen Radsport-Haus, sondern auch einige Überraschungen. So wird unser Trikot-Sponsor prolog cycling wear einen Sonderverkauf für alle Radler anbieten. Prolog bietet Winterjacken zu einem Pauschalpreis von 50 Euro pro Stück an, Windbreaker zu einem Pauschalpreis von 40 Euro, Handschuhe zu einem Pauschalpreis von 20 Euro und Überschuhe zu einem Pauschalpreis von 25 Euro.

So können die Radler den kommenden Winter gut überstehen, damit sie sich fit für die nächste NordCup-Saison machen. In der wird der TV Meckelfeld als Joker und 8. NordCup in die Serie aufgenommen. Der Marathon Alpe d` Seevetal wird am 14. Juli 2013 gestartet. Alle anderen Termine stehen wie gewohnt auf der NordCup-Seite www.nordcup-radmarathon.de

Im Fahrrad-Center Harburg findet ab 15.00 Uhr eine Führung durch die Produktionsstätte der TrengaDE-Fahrräder statt. Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir euch unbedingt um eine Voranmeldung bis zum 14. November unter nc-manager@nordcup-radmarathon.de Die NC-Verantwortlichen freuen sich auf eure rege Teilnahme und auf einen schönen Finisher-Nachmittag im Fahrrad-Center-Harburg. Verhungern und verdursten werdet ihr auch nicht.


20.10.2012 Noch eine Woche bis zur großen Registrierungsaktion für unseren Radsportfreund Hans-Jörg
Der Nortorfer Radsportler Hans-Jörg Tegen hat Leukämie und benötigt dringend einen Stammzellenspender. Dazu hat sich eine Initiativgruppe gegründet, der einige Radsportfreunde der RSG Mittelpunkt angehören. Ziel ist es, mit einer groß angelegten DKMS-Registrierungsaktion am 27. Oktober, einen geeigneten Stammzellenspender für Hans-Jörg zu finden. Und zur Finanzierung der ganzen Aktion, jede Typisierung kostet die DKMS 50 Euro, haben sich die Nortorfer auch einiges einfallen lassen. Unter anderem eine Fahrrad-Auktion und ein „1.000m-Zeitfahren“.

Einige Radsportler aus dem ganzen Land haben sich schon angekündigt und wir hoffen, dass noch zahlreiche dazu kommen. Wer zwischen 18 und 55 Jahre alt und gesund ist, der kann helfen. Mit einem kleinen Pieks werden 5 Milliliter Blut abgenommen und von der DKMS typisiert. Stimmen die Merkmale mit denen von Hans-Jörg oder einem anderen Betroffenen überein, kommt eine Stammzellentransplantation in Frage. Die Registrierungsaktion findet am 27. Oktober zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in Nortorf in der Mehrzweckhalle an der Bargstedter Straße statt.

Zur Finanzierung der Aktion steigt bereits am Freitag (26. Oktober) ein Benefiz-Rock-Konzert in Nortorf. Für Radsportler ganz besonders interessant sind aber eine Rennrad-Versteigerung und das 1.000-m-Zeitfahren. Schirmherr Uwe Rohde, bekannter Schauspieler und Radsportkollege, hat ein Retro-Rennrad aus seiner Sammlung gestiftet, damit es versteigert werden kann. Das Rennrad von Cilo Swiss ist aus dem Jahre 1986 und wurde von Uwe persönlich gefahren. Im letzten Jahr wurde es aufwändig restauriert und sieht aus wie neu. Ein echtes Sahnestück. Dafür müssen mindestens 300 Euro aufgerufen werden, allein schon aus dem sozialen Aspekt. Zum Aktionstag haben die Nortorfer ein 1.000-m-Zeitfahren geplant – natürlich auf einer Rolle. Für 2 Euro, kommt in die Spendenkasse, kann man den Rekord jagen oder ihn einfach aufstellen. Der Sieger wird einen kleinen Preis erhalten.

Hier der Link zur ebay-Versteigerung: http://www.ebay.de/itm/261114766695?ssPageName=STRK%3AMESELX%3AIT&_trksid=p3984.m1558.l2649

www.gemeinsam-fuer-hans-joerg.de
www.facebook.com/GemeinsamFuerHansJoerg
 

08.10.2012 Manfred hat Geburtstag
Unser Vize Manfred feiert heute seinen 60. Geburtstag. Alles Gute, Gesundheit und Ruhe im Unruhestand, wünschen deine RSGer...


07.10.2012 Kalle`s Italien-Bericht
Asche auf mein Haupt. Beim letzten Brevet haben wir festgestellt, dass ich Kalle`s Bericht von der Mille Miglia, einem 1600er in Italien, noch gar nicht veröffentlicht habe. Nun ist er online. Bleibt allein die Frage: Warum tut man sich so was an? :-) Viel Spaß beim Lesen...


03.10.2012
Almabtrieb – Gelungene Fortführung
Mit diesem Jahr hat die RSG Mittelpunkt den Almabtrieb in Schwentinental von der RG Kiel übernommen. Unter der Regie von Holger und Peter und der Mithilfe vom RSC Probstei, der RG Kiel und natürlich vielen RSGern, war es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung. 330 Radler folgten dem Ruf. Besonders gelobt wurde die neue Strecke mit der wundervollen neuen 150er-Schleife. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Gemeinsam für Hans-Jörg“ – 700 Euro konnten an Spenden gesammelt werden, um einen passenden Stammzellen-Spender für unseren Radsportfreund zu finden. Bilder des Tages sind in der Galerie zu finden und der ausführliche Bericht steht unter Almabtrieb


01.10.2012 Almabtrieb unter DKMS-Motto
Wir freuen uns auf den Almabtrieb und auf viele Gäste am Mittwoch, wenn die traditionelle Abschluss-Veranstaltung zum ersten Mal unter unserer Regie läuft. Heute haben Herman, Holger und Bernd den Keller geräumt, damit das ganze Equipment erst Mal nach Raisdorf geschafft werden kann. Herman und Holger werden morgen dann einkaufen gehen. Mittwoch um 6 Uhr geht es in der Uttoxeter-Halle weiter. Alles ist vorbereitet - tausende Radfahrer können kommen...

Schon allein deshalb, weil der Almabtrieb 2012 unter dem Motto der DKMS steht. Unser Radsportfreund Hans-Jörg aus Nortorf hat Leukämie und benötigt dringend einen Stammzellenspender. Dazu planen wir eine große Registrierungsaktion am 27.10. in Nortorf und wir sammeln auch Geld. Für jeden Almabtrieb-Teilnehmer der mindestens einen Euro spendet, spenden wir ebenfalls einen Euro. Hoffentlich kommen viel Teilnehmer und viele Spenden zusammen. "Gemeinsam für Hans-Jörg und Andere". Bis Mitwoch!




29.09.2012 Herbst! Herbsterlebnis!
Dass der Herbst jetzt da ist, haben wir heute deutlich gemerkt. OK, nach der verpatzten Jahreszeit hat sich der (richtige) Herbst eigentlich nur durch die fallenden Blätter von dem Herbst der letzten Monate unerschieden. Aber der Herbst kündigt sich bei Einigen doch schon dadurch an, dass die Saison ruhig zu Ende gehen könnte. Entgegen dem üblichen Überfall der Mittelpunkt-Marathonis, waren heute nur 4 Nortorfer beim Herbst-Brevet in Aumühle am Start; Alexander, Bernd, Jens und Kalle. Es war frisch, es war windig, es war regnerisch, der Himmel war wolkenverhangen, die Sonne blinzelte nur ab und zu auf die Erde; der Himmel freute sich über den Anblick der Radfahrer und fing vor Freude an zu weinen. Ach na ja, eigentlich ging es. Die Strecke war anspruchsvoll - aber 230 km Ende September sind 230 km. Das war dann der letzte Marathon für dieses Jahr. Im März geht es dann wieder los...
  
 
23.09.2012 Sternfahrt nach Uetersen
Heute ging es auf die letzte Sternfahrt der Saison, Uetersen war das Ziel. Um 9.00 Uhr trafen sich 18 RSGer am Marktplatz. Andrea, Astrid, Barbara, Herman, Holger, Peter, Günter, Alexander, Claus, Christoph, Rolf, Karsten, Hartmut, Jens, Erik, Kalle, Bernd und ein seltener Sternfahrer standen am Start: Jürgen Mohr. Es war frisch, einige fuhren schon lang, als wir uns auf den Weg gen Süden machten. Hinter Aukrug waren wir auch schon bald auf der Original-Strecke. Wir nahmen noch das Depot in Heede mit und nach 80 km erreichten wir Uetersen. Ja, wir hätten da noch länger sitzen können, aber wir mussten ja noch nach Hause. Also, von Grillwurst, Kuchen und Brötchen trennen und ab durch das Baumschulen-Gebiet. In Heede haben wir noch Mal am Depot vorbeigeschaut - die waren immer noch da. Dann ging es nach Norden, wo wir Nortorf nach 162 km erreichten. Wetter hielt sich, meist bedeckt, aber der Herbst kommt mit Riesen-Schritten. Hoffentlich hält das Wetter am 03. Oktober!


22.09.2012 Links funktionieren
Da hatte der Onkel doch einige technische Schwierigkeiten, aber nun stehen sie: Die Links der Almabtrieb-Strecken zu www.gpsies.com. Viel Spaß beim Luschern und dann natürlich: Beim Almabtrieb am 03. Oktober teilnehmen und die neue Strecke ausprobieren...


17.09.2012 Gemeinsam für Hans-Jörg

Unser Radsportfreund Hans-Jörg ist an Leukämie erkrankt und braucht dringend einen Stammzellen-Spender, damit er wieder gesund werden und hoffentlich auch mit uns wieder Rad fahren kann. Dafür findet am 27. Oktober in Nortorf eine große Registrierungsaktion mit Unterstützung der DKMS, der Deutschen Knochenmark Spender Datei, statt. Natürlich unterstützen wir RSGer die Aktion! Andrea und Bernd sind Mitglieder der Initiatorengruppe, Manfred wird sich ins Orga-Team einklinken - wir sind ja schon Veranstaltungs-Profis. Viele RSGer werden am Aktionstag helfen und wir werden die Aktion auch finanziell unterstützen!

Zum "Almabtrieb" am 03. Oktober in Schwentinental rufen wir zum Spenden auf. Für jeden Teilnehmer, der mindestens einen Euro spendet, legen wir einen Euro aus der Veranstaltungskasse drauf! Radsport verbindet - Helfen verbindet - Radsportler helfen!

www.facebook.com/GemeinsamFuerHansJoerg?ref=hl


16.09.2012 Zweite Etappe "Nortorf 444" wieder zu Hause
Ja, auch heute morgen hat der Wecker früh geklingelt. Wir haben uns um 7.00 Uhr zum Frühstück getroffen, damit wir pünktlich um 8.00 Uhr Damp verlassen konnten. Der Wind kam meist aus Südsüdwest und hat am Morgen schon tüchtig geblasen. Wir fuhren von der Ostseeküste nach Westen an die Nordseeküste. Nordwestlichster Punkt war Drelsdorf, dann ging es Richtung Süden nach Husum. Also kam der Wind eigentlich immer irgendwie von vorne. In Husum wurden wir wieder bei Familie Conrad im Laden mit einer üppigen Auswahl an Verpflegungs-Möglichkeiten empfangen. Vielen lieben Dank an die Eltern von Heiko und Nina. Ja, wir mussten weiter, leider. Da wir Richtung Südwest über Schwabstedt, Kropp, Owschlag und Sehestedt kreuzten, kam der Wind wieder regelmäßig von vorne. Aber egal. Uns erwartete noch eine große Pizza bei Dino - ein würdiger Abschluss eines wirklich schönen Marathon-Wochenendes. Alle Bilder sind in der Galerie zu finden...


15.09.2012 Erste Etappe "Nortorf 444" nach Damp
Heute Morgen um 7 Uhr sind 14 Radler in Nortorf gestartet, um einen Marathon nach Damp zu fahren. OK, Damp ist nur 60 km entfernt, aber man kann auch 212 km draus machen, wenn man über Kellinghusen, Schenefeld, Albersdorf, Tellingstedt, Kropp und durch die Hüttener Berge fährt. Der angekündigte Regen blieb aus, die Straßen waren manchmal nass. Aber windig war es - na ja, ist ja bald Herbst. Die Truppe ist gut, die Stimmung prächtig. Im Moment haben alle Zeit zur freien Verfügung, einige nutzen den Wellness-Bereich. Um 19.30 Uhr treffen wir uns zum Sturm auf das Büffet. Mehr Infos dann morgen...


12.09.2012 Zeitfahren zum Radspotabzeichen
Im Rahmen unseres Mittwochs-Trainings haben 16 RSGer das 20-km-Zeitfahren zum Deutschen Radsportabzeichen absolviert. Die Jahres-Kilometer haben die Meisten ja übertroffen und die Streckenfahrten waren für uns auch kein Problem. Und was soll ich sagen: Die Zeiten beim Zeitfahren waren ausschließlich goldwürdig!


09.09.2012 NordCup-Finale in Rostock
Das war ein sehr schöner Abschluss der NordCup-Saison. Mit dem Joker in Rostock ging die Serie zu Ende und 18 RSGer waren wieder dabei. Damit waren wir, wie sollte es auch anders sein, die teilnehmerstärkste Marathon-Truppe. Doch dieses Mal erhielten wir einen Preis dafür - eine "goldene Plakette" und eine Flasche Sekt - und unsere drei Mädels erhielten vom Veranstalter einen Blumenstrauß. Der Chef, des RV Rostock ist für uns kein Unbekannter: Christian Herzog macht bei unserem Giro die Zielauswertung und Ergebniserstellung. Er hatte mir schon Mitte der Woche geschrieben "Hilfe, die Nortorfer kommen" und war ganz begeistert, dass wir so viele Marathonis auf die Beine bekommen. Überhaupt: Durch DeutschlandCup und NordCup verzeichneten die Rostocker einen neuen Teilnehmer-Rekord. 136 Starter beim Marathon und 125 RTFler. Den langen Weg nach Rostock fanden Andrea, Astrid, Barbara, Claus, Christoph, Jens, Bernd, Matthias, Kalle, KarstenJ, Alexander, Holger Günter, Herman, Rolf, Eckhard und Ansgar, der nach seinem Unfall erstmals wieder auf dem Rad saß. Das Wetter war prächtig, auch wenn die Sonne einige Zeit brauchte, um die Nebelfelder verschwinden zu lassen. Der Wind war nicht ohne, die Straßen im Allgemeinen gut, aber wenn schlecht, dann richtig schlecht. Meistens wurden richtige Nebenwege gefahren, selten dann aber auch nervende Bundesstraßen. Jeder Höhenmeter in dieser Gegend wurde mitgenommen, zwischen Rerik und Kühlungsborn hatten wir eine prächtige Aussicht auf die Ostsee. Die Verpflegung war OK, nach 140 km gab es sogar eine warme Suppe. Alles in allem ein sehr schöner NordCup-Abschluss. Und jetzt kommt es: Mit Rostock haben 26 (sechsundzwanzig) RSGer ihr NordCup-Finisher-Trikot erradelt. Wieder ein Rekord. Wer das alles ist und wer Super-Finisher geworden ist, wird später verraten...


  
 
02.09.2012 Entscheidung gefallen: Keine 4er mehr bei der nächsten 24-Stunden-Fahrt!
Der ursprüngliche Charakter der 24 Stunden ist gefährdet. Wir haben das als 24-Stunden-Fahrt und 24-Stunden-Marathon ins Leben gerufen - in unserem Sprachgebrauch gibt es das Wort "24-Stunden-Rennen" nicht. Es kann auch kein Rennen sein, da wir im öffentlichen Straßenverkehr fahren, ein Rennen würde eine Vollsperrung nach sich ziehen - DAS können und wollen wir nicht leisten! Das was die meisten 4er-Teams an den Tag (und die Nacht) gelegt haben, gleicht einem Rennen. Das Betragen zuweilen ebenfalls. Da es immer noch eine Breitensport-Veranstaltung ist, wollen wir das Augenmerk wieder auf das Wort "Marathon" legen und die Einzelfahrer und 2er-Teams bevorzugen. Für das nächste Jahr planen wir 150 Einzelfahrer und 50 2er-Teams.

Die 24 Stunden von Nortorf sind eine einzigartige Veranstaltung und wir wollen sie auch weiterhin auf diesem Niveau durchführen. Das wollen wir uns nicht gefährden lassen. Wir haben allerdings mit der ehrenamtlichen Arbeit auch eine Grenze der Belastung erreicht. Ich weiß, es wird Enttäuschungen und Proteste geben. Enttäuschungen sind zugelassen, Proteste nicht erfolgreich. Wir hoffen trotzdem auf das Verständnis der Betroffenen.


01.09.2012 Hochzeitsfeier
Im kleinen familiären Kreis holten Peter und Corina das nach, was sie allen zum Hochzeitstag vorenthalten haben – die Hochzeitsfeier. Euch noch Mal alles Gute von der RSG. Oder wie sagte Holger: Nach neun Jahren Untersuchungshaft lautet das Urteil lebenslänglich




01.09.2012 Brevet über den Priwall
Traditionell steht Anfang September der 200er Brevet vom Audax-Club über den Priwall auf dem Programm der Langstreckenfahrer. Das schöne Wetter nutzten u.a. 10 RSGer aus. Brörkens, Harbachs, Eckhard, Erik, Alexander, JensT, Kalle und Bernd fuhren auf der attraktiven Strecke von Norderstedt über den Klingberg, Travemünde, Nordwest-Mecklenburg und dem Herzogtum Lauenburg wieder nach Norderstedt zurück.


26.08.2012 RSG feiert Jubiläum mit dem Radsportverband
Der Radsportverband Schleswig-Holstein feierte Heute sein 125-Jähriges Bestehen mit einem kleinen aktiven Festakt. Der Verband hat zum Grillen im Kieler Haus des Sports eingeladen und 150 Radler folgten der Einladung. Darunter 16 RSGer, die per Sternfahrt nach Kiel fuhren. Bis auf einen ganz kleinen Schauer war die Hinfahrt über 85 km trocken. Nach der Grill-Pause war es allerdings total nass. Nicht ganz so schlimm traf es Peter, Holger, Herman, Sonja, Kalle und Jens, die bereits am frühen Morgen aus Kiel angeradelt kamen und jetzt auf kurzem Wege nach Hause fahren konnten. Der Rest fuhr noch knapp 70 km nach Nortorf zurück - nass!


21.08.2012 Geschafft!
Jens und Kalle haben bei der 1001Miglia gefinished. Herzlichen Glückwunsch!!! Jens war gestern Abend nach 93 Stunden und 13 Minuten drin, Kalle ist mit Michael Nagel zusammen gefahren und hat gerade eben nach 104 Stunden und 4 Minuten das Ziel bei Mailand erreicht. Da sind wir gespannt auf die Berichte...


19.08.2012 Erfolgreicher Test
Heute haben wir mit 16 RSGern den „neuen“ Almabtrieb bei tropischen Temperaturen getestet – und für gut befunden. Sogar für sehr gut. Die Urteile reichten von „schier“ über „sensationell“ bis zu „echt geiler Kurs“. Jetzt geht es an die Arbeit. Strecken- und Aufgabenpläne schreiben, Helfer besorgen und jede Menge Vorplanungen. Freut euch auf eine tolle Veranstaltung am 03. Oktober!
   
  
16.08.2012 Kalle und Jens in Italien gestartet
Jetzt kann man wieder mit unseren Langstreckenhelden mitfiebern. Kalle und Onkel Jens sind um 21.30 Uhr in Mailand zur Miglia1001 gestartet. 1.600 km am Stück mit 25.000 hm - viel Spaß. Auf der Internetseite www.1001migliaitalia.it geht ihr (für alle die kein italienisch können) auf die englische Flagge und dann auf den Reiter "Riders". Dort sucht ihr nach Gerd-Arthur Kaluschke-Peter und Jens Kussler (und noch einige andere bekannte Randonneure) und klickt auf den Namen. Hier könnt ihr sofort sehen, wo sich die beiden befinden. Wünschen wir unseren beiden Helden viel Erfolg.
 

13.08.2012 Die Radsport-AGs beginnen wieder
Neues Schuljahr, neuer Anfang - unsere Radsport-AGs an der Gemeinschaftsschule beginnen wieder. Montags und Donnerstags für die OGS und Dienstags für die 4. Klassen der Grundschule. Da Manfred noch bis Anfang Oktober in Sachen Allianz unterwegs ist, übernimmt Britta die Betreuung, Nathalie wird sie unterstützen. Viel Erfolg mit den neuen AGs.


12.08.2012 Glück im Unglück - Unfall von Ansgar
Eigentlich wollte Ansgar gestern mit dem Rad nach Meppen fahren - doch seine Fahrt endete plötzlich in Bad Zwischenahn, nachdem ihn ein Auto auf die Hörner nahm. Ein Flug über 5m, einige Prellungen und Abschürfungen, eine kleine Gehirnerschütterung, ein kurzer Krankenhausaufenthalt und Glück im Unglück- zum Glück trug er einen Helm, man kann es nicht oft genug sagen. Alle Gute und eiserne Nerven im Kampf mit den Versicherungen...




12.08.2012 Überraschung
Jetzt wissen wir auch, warum Peter Polizei zum SuperCup im Harz unbedingt schon am Donnerstag anreisen wollte. Wie wir Heute erfahren haben, hat er dort klamm und heimlich seine langjährige Freundin Corina geheiratet. Nicht Mal die Familie und die Kinder haben davon gewusst. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH von uns allen und ALLES GUTE.


12.08.2012 RTF in Malente
Zur ersten RTF des RST Malente sind wir mit 14 RSGern aufgelaufen. Mal wieder eine "normale" RTF mitten im Gewühl. Glückwunsch den Malentern für eine gelungene Premiere mit kleinem Verbesserungs-Potenzial.




29.07.2012 - 04.08.2012 Bundes-Radsport-Treffen in Ulm
Am anderen Ende Deutschlands hat es auch geregnet; und das nicht so knapp. Andrea und Bernd machten sich am Samstag auf zum Bundes-Radsport-Treffen in Ulm; am Sonntag machte Bernd eine Zwischenstation in Bad Schussenried, beim Oberschwaben-Radmarathon, einem Lauf des Deutschland-Marathon-Cups. 220 km mit 2.500 hm. Steigungen bis zu 20%, bis auf 840 m ging es hoch. Bei der Abfahrt vom Höchsten (über 70 km/h) gab es einen Sturzregen. Auf den letzten 40 km war es aber trocken. Erstaunlich: Bei so einer berühmten Veranstaltung nur etwas über 100 Marathonis. Am Montag ging es dann in Ulm weiter. Jeden Tag 100-120 km, zwischen 600 (südlich von Ulm) und 1.500 hm (nördlich in der Alb) und etwas über 400 Teilnehmer. Leider haben es die Süddeutschen nicht geschafft, ihre Vereine zu mobilisieren. Insgesamt war es ein schwaches Bundestreffen - kein Vergleich mit Nortorf 2008.


29.07.2012 NordCup in Kaltenkirchen
Das war nass. Die Wettervorhersage war schon gruselig, die Ausführung nicht minder schrecklich. Trotzdem gingen 12+3 RSGer an den Start des vorletzten NordCup-Marathons in Kaltenkirchen. Aus Nortorf starteten Astrid, Barbara, ClausH, Christoph, KarstenP, JensT, Peter, Rolf, Erik, Ansgar, Matthias und Heiko, direkt in Kaltenkirchen gingen Merle, Holger und Herman an den Start. Bis kurz vor Kaltenkirchen hielt sich das Wetter, doch dann wurde es nass und nasser. Die Kattenberger empfingen uns in Kaki mit einem feinen Frühstücksbüffet - vielen Dank dafür, das hat die Laune gehoben. Danach ging es dann auf die 120er Runde, komplett im Regen. Doch der konnte die gute Laune nicht verderben, auch die vier Platten nicht. Und den Schnitt hat der Regen auch nicht verdorben. Sportliche 29 standen später auf dem Tacho. Da die Unterwasserkamera nicht mitgenommen wurde, gab es leider kein Gruppenbild.


22.07.2012 - 26.07.2012 Kalle in den Rockies
Warum nicht. Nach dem 1200er in Belgien ist Kalle gleich durchgestartet zu seinem nächsten Abenteuer. Einen 1200er in Kanada durch die Rocky Mountains. Sein beeindruckender Bericht ist hier zu lesen.


04.07.2012 - 07.07.2012 Kalle in Belgien
Einen entspannten 1200er hat Kalle in Belgien und Frankreich erlebt. Natürlich gibt es auch einen Bericht darüber


01.07.2012 DeutschlandCup in Schleswig = 16+3+2
Der Deutschland Marathon Cup war zu Gast in Schleswig-Holstein. Der RV Schleswig war Gastgeber und hat mit seinem Marathon einen neuen Saison-Rekord erzielt. Gut 180 Marathonis waren dabei und auch 19 RSGer. Peter, JensT und Kalle wollten Mal was Anderes machen und starteten ab Schleswig. 16 Sternfahrer starteten um 7.30 Uhr von Nortorf. Premiere in diesem Jahr: Wann kann man schon Mal morgens um 7.30 Uhr mit kurz-kurz losfahren? Andrea, Astrid, Barbara, Herman, Alexander, Eckhard, Rolf, Christoph, Ansgar, KarstenP, KarstenJ, ClausH, Clausch, Erik, Hartmut und Bernd machten sich also bei bestem Wetter auf nach Sehestedt. Gleich drüben auf der anderen Kanalseite waren wir auf der Original-Strecke und in Hummelfeld fuhren wir an unser erstes Depot. Dort trafen wir Sonja und Astrid Maria, die auf der 112er RTF waren und uns begleteten. Das nächste Depot war bei Lindaunis, wo wir die Schlei überquerten, um eine Runde über Kappeln zu fahren; ab Kappeln, und wir hatten erst die Hälfte absolviert, blies uns der Wind zunehmend kräftiger um die Ohren. Wieder in Lindaunis fuhren wir nach Schleswig, wo wir die Formalitäten erledigten und uns gelbe Booties abholten. Auf der Original-Strecke, die nun nicht mehr ausgeschildert war, fuhren wir wieder nach Sehestedt und dann nach Hause. 222 km hatten wir auf dem Tacho. Wir waren Heute sehr zügig unterwegs, Einige sind echt an ihre Grenzen gegangen, aber Alle haben es bravourös geschafft. Zum Lohn gab es 6 Punkte, einige dicke Beine und bestimmt jede Menge Sonnenbrände...
  
  
30.06.2012 Presseartikel online
Gesammelt und zusammen verarbeitet. Die Presseartikel zu unserem Schulprojekt und den 24 Stunden sind online...


28.06.2012 Bilder sind da
Jetzt sind die Bilder von Bernd, Eckhard und Burkhard endlich online...


27.06.2012 Es hakt im Nachgang...
Ich weiß, ihr wartet auf die Ergebnisse, Berichte und Fotos. An den Fotos arbeite ich (etwas verzweifelt ob der Technik), für die Berichte hab ich nicht so viel Zeit und Burkhard bastelt noch am Ergebnis - dieses ausgefallene Lesegerät hat uns doch mehr Kummer bereitet. Also, bitte noch etwas Geduld - wir arbeiten dran...


24.06.2012 Die "24 Stunden von Nortorf" sind beendet
Glückliche und erschöpfte Gesichter überall - die 24 Stunden erlebten nur Sieger. Sieger sind alle die diese Tortur auf sich genommen haben, Sieger sind die beiden Organisationen, die jeweils 500 Euro Spenden aus dem "Transponder-Pfand erhalten haben und Sieger sind wir für eine phantastische organisatorische Leistung. (Bitte seht es mir nach, dass ich nach diesen mega-anstrengenden Tagen noch nicht alles online habe - Morgen und noch mal Morgan und wahrscheinlich auch das nächste Morgen)


23.06.2012 Die "24 Stunden von Nortorf" sind gestartet
Um 5.30 Uhr begann für Einige der Tag. Nach der guten Arbeit gestern, geht es Heute in der Küche rund. Bis zu zehn Helfer sind gleichzeitig im Einsatz. Die Cafeteria wird besetzt, alles für den Sturm auf das Büffet vorbereitet. Draußen wird die Technik installiert. Die Teilnehmer versammeln sich am Startplatz, der Platz ist voll. Bernd begrüßt die Teilnehmer und gibt die letzten Infos. Dann geht es losVorweg fahren Bernd und der Nortorfer Bürgermeister Horst Krebs - Fahrradkorso durch Nortorf mit fliegendem Start in der "Itzehoer Straße". Seit 10.08 Uhr läuft die Zeit. Die Stimmung ist super - Freude überall. Um 11.00 Uhr wird das Büffet eröffnet. Die Veranstaltung läuft - läuft super! Bilder vor dem Start und vom Start sind schon online. Und es gibt schon einen Verbesserungsvorschlag für das nächste Jahr: 4er-Teams stellen eine Spülhilfe! (Die können essen!) :-)


22.06.2012 24 - Es geht los
14.00 Uhr - die Vorbereitung in der Gemeinschaftsschule beginnen. Manfred hat bereits alles eingekauft, der Kühlanhänger ist voll mit Lebensmitteln. Jetzt wird unter der Leitung von Manfred die Küche eingerichtet, Andrea und ihre Crew bereiten die Aula vor, die ab sofort als Cafeteria genutzt wird und Bernd und seine Truppe schleppen Material und bauen draußen die Infrastruktur auf. Viele Teilnehmer sind schon da, der vordere Campingplatz ist schon gut belegt. Wir sind gut in der Zeit. Um 20.30 Uhr ist Schluss - Fußball gucken. Die Bilder des Tages




18.06.2012 Ergebnis des Radsportabzeichens
Nun ist es fertig, das Ergebnis unseres Schul-Projektes. Hier für Alle zum nachlesen...
Klasse 4b - Klasse 4c - Klasse 4d


17.06.2012 24 RSGer zum NordCup der RG Hamburg
Es war wieder Sternfahrt-Zeit. Nachdem die RGH ihre Strecke geändert hatte, wurde für uns der Modus möglich. So starteten wir um 7.30 Uhr an der Gemeinschaftsschule und fuhren über Wasbek, Großenaspe und Hartenholm nach Struvenhütten, wo wir auf die Original-Strecke kamen. Gleich in Struvenborn gab es das erste Depot und auch das nächste Depot in Todendorf nahmen wir mit. Dann ging es nach Volksdorf zum Start/Ziel, wo wir eine längere Pause absolvierten und die Formalitäten erledigten. Auf der Original-Strecke ging es dann wieder nach Struvenhütten - morgens mag das ja noch möglich sein, zu dieser Tageszeit war es im Hamburger Stadt- und Umlandbereich ganz gruselig, was für Verkehr. Wir wagten einen Abstecher nach Bad Bramstedt zum Eis essen - wo sonst kostet die Kugel noch 60 ct und schmeckt so lecker. Weiter ging es über Armstedt und Aukrug wieder nach Hause. 215 km hatten wir auf dem Zettel - das reichte. Es war windig, es sollte viel regnen - hat es aber nicht, und es sollte frisch sein - war es aber nicht. Noch am Samstag hatte es ununterbrochen geregnet. Was für ein komisches Wetter, Mitte Juni.

Dabei waren: Andrea, Barbara, Astrid, Merle, Steffi, Holger, Peter, Christoph, Eckhard, Erik, JensT, Onkel Jens, Clausch, ClausH, Bernd, Herman, Matthias, KarstenJ, KarstenP, Alexander, Günter, Ansgar, Hartmut und Rolf.


15.06.2012 2. Tag des Schul-Projektes
Heute stand das 25-km-Streckenfahren auf dem Programm. Der Tag begann jedoch mit der Sichtung des Materials; was man da geboten bekommt, ist schon sehr abenteuerlich. Da gehörte Luft pumpen und Sattel einstellen schon zu den einfachen Aufgaben. Anschließend erklärte Bernd die richtige Funktionsweise des Helmes; einige dienen ja mehr der Zierde denn der Sicherheit auf den Köpfen der Schüler. Nach einer Information über Strecke und Fahrweise ging es klassenweise nach Thienbüttel, wo sich wieder der Start befand. Die Strecke war sehr einfach, es ging geradeaus nach Brammer und dort rechts nach Bokelholm, kurz vor dem Bahnübergang die Wende und wieder zurück. In Brammer stand Peter (in Uniform) an der Kreuzung und an allen anderen Einmündungen standen Eltern, Willi`s Rentnergang, Britta und Nathalie als Posten. An der Wende stand Holger, der von der Nortorfer Polizei unterstützt wurde. Am Ziel nahmen Willi I und Willi II die Zeiten und Manfred sorgte für die Verpflegung der müden Radler. Zurück auf dem Schuhof, kam es bald zur Siegerehrung in der Sporthalle. Von unserem Sponsor, der VR-Bank Rendsburg, kam der Regionalleiter Joachim Bartsch und überreichte mit Manfred die Abzeichen. 34 Mal Gold und 18 Mal Silber. Glückwunsch an alle Kinder.

Fazit: Das war eine tolle Geschichte, die uns viel Spaß bereitet hat. Die Kinder, die Eltern, die Lehrer und die Schulleitung waren begeistert und wünschen sich eine Fortsetzung dieser Aktion. Ja klar, wenn es passt, dann machen wir das gerne! Die Bilder des Tages sind schon online, Ergebnisse in Kürze.




14.06.2012 1. Tag des Schul-Projektes
... mit der Grundschule Nortorf. 60 Kinder der 4. Klassen machen ihr "Deutsches Radsportabzeichen". Finanziert wird das Projekt durch eine großzügige Spende unseres Haupt-Sponsors, der Volksbank-Raiffeisenbank Kreis Rendsburg eG. Heute standen der 200-m-Sprint, das Geschicklichkeitsfahren aus Wippe, Slalom und Langsamfahren und das 5-km-Zeitfahren auf dem Programm. Unser Tag begann um 7.00 Uhr mit einigen Vorbereitungen und um 7.30 Uhr an der Grundschule. Holger hatte Willi`s Rentner-Gang aus Kiel mitgebracht, von uns waren noch Britta, Manfred und Bernd dabei. Unterstützt wurden wir von den Lehrern und einigen Eltern - vielen Dank an Alle. Auf dem Schulhof begann eine Klasse mit dem Geschicklichkeitsfahren, die anderen beiden Klassen fuhren zum Recyclinghof, wo in der Fabrikstraße der 200-m-Spint stattfand. Nach Beendigung ging es klassenweise weiter nach Thienbüttel, wo sich am Ortsausgang der Start zum 5-km-Zeitfahren befand. Auf der Straße Richtung Brammer gab es nach 2,5 km eine Wende und am Ortseingang Nortorf war das Ziel. Während die 4d an den Start ging, machten sich die anderen beiden Klassen an das Geschicklichkeitsfahren. Morgen gibt es das 25-km-Streckenfahren. Bis jetzt liegen Viele auf Goldkurs... Bilder des Tages




03.06.2012 Unsere RTF "Rund am Mittelpunkt - per Rad"
Da hatten wir ja viel Glück mit dem Wetter. Nach der Vorhersage Mitte der Woche, sollte es am Sonntag regnen - aber es wurde immer besser. Nun hat es zumindest nicht geregnet, der Himmel war meist bewölkt und es war doch frisch. Tageshöchsttemperatur 13°C - Hallo, Wetter, hast du Mal auf den Kalender geschaut? Wir haben Juni! Leider gab es in Hamburg eine weitere RTF an diesem Tag und so kamen nur 150 Marathonfahrer und 300 RTFler zu uns. 450 Leute, das ist eine Zahl mit der wir uns wohl anfreunden werden müssen. 45 freiwillige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf im Start-Ziel-Bereich, an den Depots und auf der Strecke. Ein einziger Pfeil wurde während der Veranstaltung geklaut. In Aukrug sollte rechts abgebogen werden und viele fuhren immer geradeaus weiter - einige kamen nach Nortorf und wunderten sich, dass da keine Pfeile mehr waren. Ein Gruppe fuhr sogar bis nach Blumenthal (30 km) ohne Pfeil; das ist auf beiden Seiten nur mit Humor zu ertragen :-) Sonst hat alles bestens geklappt, an unseren Depots in Hohenwestedt und Schönbek wurden die Teilnehmer excellent verpflegt. Und die Streckenteilungsschilder waren auch klarer strukturiert - Radfahrer können ja bis Drei zählen :-)

Die Bilder des Tages sind bereits online. Der Hauptbericht auf der Seite "Rund am Mittelpunkt" muss noch ein bisschen warten. Vielen Dank an unsere vielen freundlichen und motivierten Helfer - ohne euer Engagement geht es nicht.


  
 
 
25.-28.05.2012 Große Pfingstfahrt
Das waren vier sensationelle Tage mit 600 km Rennrad pur - alles passte auf unserer Fahrt von Nortorf in die Wingst und an Weser und Elbe. Bilder und Berichte




23.05.2012 24 Stunden - noch Einzelplätze frei
In den letzten Wochen haben uns einige Absagen bei den Einzelfahrern erreicht. Jetzt haben wir noch 6 Plätze frei. Interessenten bitte bei Bernd melden...


20.05.2012 Marathon-Sternfahrt nach Dithmarschen
Der NordCup vom ABC Wesseln stand heute auf dem Programm. Und wie im letzten Jahr sind wir das Unternehmen mit 22 RSGern als Sternfahrt angegangen. Um 7.30 Uhr sind wir in Nortorf gestartet und über Aukrug, Peissen, und Wacken nach Hochdonn gefahren. Kurz hinter der Kanalquerung fuhren wir dann auf der Originalstrecke über Meldorf nach Wesseln, wo wir die Formalitäten erledigten und uns alsbald auf den Heimweg über Tellingstedt, Oldenbüttel, Todenbüttel und Stafstedt machten. So sind auch 210 km zusammen gekommen. Als Marathon-Novizen hatten wir Karsten Pingel dabei - willkommen im Club, Karsten.




18.05.2012 Falscher Termin!
Vertan, vertan, sprach der Hahn. Da hatte ich wohl einen falschen Termin im Kopf. Die Abnahme des Radsportabzeichens für die Schüler der Nortorfer Grundschule findet nicht am 11. und 12. Juni sondern am 14. und 15. Juni statt - Donnerstag und Freitag. Bitte neu notieren!
  
 

17.05.2012 RaM-Testfahrt
Traditionell fahren wir am Himmelfahrtstag unsere eigenen NordCup-Radmarathon vor. Die Wettervorhersagen waren alles andere als hervorragend und so trafen sich 20 RSGer um 7.30 Uhr in Nortorf. In der Nacht hatte es oft geregnet und die Straßen waren nass - pünktlich zum Start fing es an zu tröpfeln - das Ganze bei 4°C. Uhuuuuu. Aber ,die Luft wurde trockener, die Wolkendecke riss teiweise auf und das Thermometer kletterte bis zur ersten Pause auf tropische 10°C. Die blaue Runde wurde gleich angehangen und so erreichten wir Hohenwestedt zum zweiten Male - doch dieses Mal bewirtete uns Britta, die dankenswerter Weise den Support übernommen hatte, sehr fürstlich mit allem, was für Körper und Seele gut ist. Für die nächsten 80 km schloss sich uns Nathalie an. Auf der gelben Runde verließ uns Stephan aus gesundheitlichen Gründen und machte sich alleine auf den Heimweg nach Elmshorn. Auch nach der gelben Runde fuhren wir gleich weiter und fuhren nun nach Schönbek. Erik hatte echte Verdauungsprobleme und ließ uns weiterziehen. In Schönbek wartete wieder Britta auf uns - dieses Mal sogar mit Kaffee. Dann ging es auf die schwarze Runde und gleich wieder nach Nortorf zurück, wo wir um kurz nach 17.00 Uhr eintrafen. Bis auf 5 Minuten in Schönbek, hatte es, entgegen der Vorhersage, nicht mehr geregnet und zum Schluss schien sogar die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel - Glück gehabt. Allerdings begleitete uns den ganzen Tag ein strammer Westwind... Den Tag ließen wir am Borgdorfer See gemütlich ausklingen. Die Bilder des Tages.

Mit dabei waren: Bernd, JensT, Holger, Ansgar, Heike, Herman, Onkel Jens, Rolf, Astrid, Andrea, Barbara, Peter, Karsten, Matthias, Nathalie, Christoph, ClausH, Alexander und Günther


15.05.2012 Ein Spruch für unser 24-Stunden-T-Shirt
Auf facebook konnten Vorschläge für unser diesjähriges (rotes) T-Shirt zu den 24 Stunden gemacht werden. Viele Vorschläge sind eingegangen und wir haben vier Sprüche vorselektiert. Jetzt habt ihr auf facebook die Wahl und könnt abstimmen. Zu gewinnen gibt es nix. Aber mitmachen und aktiv sein lohnt sich immer.


13.05.2012 Sternfahrt nach Lübeck
Mit Sylvia, Astrid, Erik, Chirstoph, Peter, JensT, Rolf, Günni und Alexander trafen sich 9 RSGer um 8.00 Uhr am Marktplatz, um zur RTF des RST Lübeck nach Bad Schwartau zu fahren. Zunächst ging es mit Rückenwind Richtung Lübeck, unterwegs trafen wir auf die Original-Strecke und wurden so nach Bad Schwartau geleitet. Am Startort der RTF wurde dann eine etwas längere Pause genossen, denn eines war klar: Der Wind hatte und sollte auch nicht drehen. Und so ging es mit strammen Gegenwind zurück nach Nortorf.

12.05.2012 4 RSGer beim SuperCup
Peter, Alexander, JensT und Heiko haben in Bremen am Deutschland Marathon Cup teilgenommen. Der Bremer Roland-Marathon zu den wenig abwechslungsreichen Touren (viel geradeaus und größere Straßen) der Serie, liegt aber in unserem Einzugsbereich und somit Pflichtveranstaltung für alle, die das BDR-Trikot haben möchten. Die Vier waren flott unterwegs und haben noch einigen anderen das Kreiseln beigebracht...


12.05.2012 Sonja gewinnt Hobby-Rennen
Sonja gewinnt bei Fiefbergen-Rund, dem großen bundesoffenen Straßenrennen in der Probstei, die Damen-Wertung im Rennen der Hobby-Klasse. Als beste Dame erhielt sie neben den Ehrenpreisen eine hochwertige Festina-Keramik-Uhr. Herzlichen Glückwunsch, Sonja.
  
 

11.05.2012 Wieder Radsportabzeichen mit der Grundschule
Am 11. und 12. Juni veranstaltet die RSG Mittelpunkt wieder das "Deutsche Radsportabzeichen" für 80 Kinder der 4. Klassen der Grundschule Nortorf. Mit Unterstützung der Lehrer, einiger Eltern, Willi`s Rentner-Truppe von der RG Kiel und Nortorfer Radsportfreunden sollen die Kinder, die gerade dabei sind ihre Fahrrad-Prüfung abzulegen, an zwei Tagen ein Geschicklichkeitsfahren, einen 200m-Sprint, ein 5km-Zeitfahren und ein 25km-Schnellfahren absolvieren. Höhepunkt ist dann die gemeinsame Siegerehrung in der Sporthalle. Ganz besonders freuen wir uns, dass unser Partner, die Volksbank-Raiffeisenbank Kreis Rendsburg, dieses Vorhaben finanziell unterstützt, damit uns neben der Aufgabe keine Kosten entstehen. Natürlich hoffen wir, dass wir viele Kinder für das Rad fahren begeistern können, damit sie dann im nächsten Jahr an der Radsport-AG der Gemeinschaftsschule teilnehmen können. Wir freuen uns auf diese Aktion - ein weiterer Baustein in unserem Jugend-Förderungs-Konzept.
  
 
01.05.2012 Sternfahrt nach Eckernförde
Die RG Eckernförde lud anl. ihres 125-Jährigen Bestehens zu einer Sternfahrt an den Eckernförder Hafen ein. Diesem Aufruf folgten immer 27 RSGer - 23 aus Nortorf und 4 aus Kiel. Leider kamen von nur sechs anderen Vereinen nur noch Mal genau so viele Radler dazu - das war erstaunlich wenig. Na ja, jedenfalls sind wir mit gutem Beispiel voran gegangen und wir hatten auch eine schöne Tour. Das erste Mal in diesem Jahr sind einige in kurz/kurz losgefahren - also allerbeste Wetterbedingungen. Wir wählten eine kürze Strecke über Sehestedt nach Eckernförde, weil wir gegen 12.00 Uhr da sein wollten. Etwa eine Stunden hielten wir uns dort auf und verbrachten die Zeit mit Kalorien-Zufuhr und Schnacken - unsere liebsten Beschäftigungen. Von Eckernförde fuhren wir über Landwehr zurück und in einem weiten Bogen nach Nortorf. Bis Schierensee begleiteten uns die Kieler Sternfahrer. Gut 120 km hatten wir auf der Uhr, die Kieler kamen auf 150 km. Das war doch ein sinnvoller 1. Mai ...


29.04.2012 Zweiter (Extrem-)NordCup in Husum
Sage und schreibe 22 RSGer (Hartmut, Heike, Stephan, Alexander, Christoph, Astrid, Steffi, Claus H., Barbara, Clausch, Holger, Peter, Herman, Ansgar, Matthias, JensT, Karsten, Rolf, Kalle, Sonja, AstridM, Günter) trafen sich trotz windiger Wettervorhersagen zur Tine-Rundfahrt. Um 07:30 fuhren 19 Starter inkl. drei Gästen (Gerd, Daniela und Jane) los; Sonja, Kalle und AstridM kamen etwas verspätet an und startet so etwas später. Die Wettervorhersage waren Windstärken von 4-5 aus Nordost, es sollte aber noch schlimmer kommen…… Anfangs schob der Wind noch von hinten, doch bereits nach kurzer Zeit führte uns die Strecke nach Nordost. Der Wind lebte immer mehr auf und kam die meiste Zeit schräg von rechts. Das führte leider dazu, dass die Gruppe bereits vor der ersten Kontrolle auseinander fiel. Bei der ersten Kontrolle teilten wir dann endgültig die Gruppe in zwei Teile. Rückenwind gab es ab dort kaum noch, wir kämpften gegen einen immer stärker werdenden Wind. Trotz der leckeren Power-Waffeln an der Doppel-Kontrolle in Drelsdorf sank die Motivation immer weiter. Uns wurde von einem Husumer versprochen, dass wir ab jetzt Richtung Nordstrand nur noch Rückenwind haben. Leider hatte er wohl nicht eingeplant, dass der Wind mittlerweile von Nordost auf Ost bis Südost gedreht hatte (und das bei mittlerweile Windstärke 6). Besonders in den Kögen blies der Wind so unbarmherzig schräg von vorne, dass an ein gleichmäßiges Fahren nicht mehr zu denken war. Lediglich das kurze Stück direkt an den Deich hatten wir Rückenwind, da waren dann auch locker über 50 km/h drin ;-) Die letzten 30 km wurden dann noch einmal so richtig zur Qual: Von Nordstrand in Richtung Husum ging es immer nur gegen den Wind. Die Geschwindigkeit fiel teilweise unter 16 km/h. Abgekämpft, aber glücklich es endlich geschafft zu haben, schmeckte allen das Bier und die Wurst (Holger hatte 2 :-)). Stephan
  
 

22.04.2012 Erster NordCup
In Hamburg beim RV Endspurt fand Heute der erste NordCup der Saison statt. 19 RSGer waren dabei - Heike, Astrid, Barbara, Ansgar, Alexander, Karsten, Erik, Peter, Bernd, Kalle, Stephan, JensT, Holger, Christoph, Herman, Rolf, Heiko, Matthias, Günter und unsere beiden Dauergäste Daniela aus Kiel und Gerd aus Schönberg. Wo blieb eigentlich Sonja? Und wo waren Eckhard und Hartmut? Das an sich ist ja schon eine große Truppe. Aber da uns ein gewisser Ruf vorauseilt, wollen sich Viele anschließen. Zeitweise waren wir über 30 Leute in der Gruppe - dementsprechend unruhig war es. Da war man echt froh, wenn man Mal vorne fahren konnte - hinten ging eigentlich gar nicht. So musste auch viel schneller gewechselt werden. Die Ziehharmonika machte einige auf Dauer mürbe und so mussten wir uns nach 170 km in zwei 10er-Gruppen trennen. Vorne konnte etwas zügiger gefahren werden und hinten wurde die Gruppe ganz piano ins Ziel gefahren. Dass es auf den letzten 5 km noch regnen musste, tat der allgemein guten Stimmung keinen Abbruch. Tja, wenn die Gruppe weiter so groß bleibt, müssen wir uns echt was einfallen lassen. Übrigens nahmen noch einige RSGer an der RTF teil Gesehen haben wir Britta, Nathalie, Sylvia und Steffi.
 



19.04.2012 Einsteiger-Training wird sehr gut angenommen
Bei unserem zweiten Einsteiger-Training waren schon zwölf Radler dabei. Und sogar einige richtige Einsteiger. U.a. Kira, die 11-Jährige Tochter von Peter Polizei, die eines unserer Jugendräder getestet hat. Und der Neffe von Sylvia, der auch gut mitgehalten hat. Und Stefanie, die Tochter von Barbara und Claus. Und Alexandra hat Donnerstags auch wieder die Chance Rad zu fahren. Und und und. Sehr schön...
 
 

15.04.2012 Aller guten Dinge sind drei...
Drei Mal Frühlings-RTF – drei Mal Regen. Und zwar immer nur in Nortorf und immer nur vor dem Start. Und immer ist das Wetter am Tag zuvor beim Brevet durchaus akzeptabel. Verdammte Axt, was soll das bloß?! Trotzdem fanden gut 200 Radler den Weg nach Nortorf, darunter auch einige Sternfahrer aus Rendsburg, Barmstedt und Lübeck. Die Bilder des Tages sind schon online...
  
 

14.04.2012 Fischbrötchen-Brevet erfolgreich
47 Marathonis machten sich auf den Weg nach Grömitz, um die dortigen Fischbrötchen zu probieren. Trotz einiger feuchter Luft und Straßen, war es ein sehr schöner Brevet. Die Streckenführung wurde sehr gelobt. Alles weitere findet ihr hier... Und Bilder gibt es natürlich auch.

  
 

12.04.2012 Zum ersten Mal Einsteiger-Training
Ja, das ist auch wichtig. Länger diskutiert und angepeilt und jetzt in die Tat umgesetzt. Ab sofort starten wir donnerstags um 18.00 Uhr vom Marktplatz für Einsteiger und Wieder-Einsteiger. Für alle denen unser Mittwochs-Training zu schnell oder zu anspruchsvoll ist oder denen die Gruppe zu groß ist. Britta und Matthias Voß, unterstützt von Christoph Brörken, kümmern sich um die Touren. Die erste Fahrt mit 6 Leuten ging ganz gemütlich und fast trocken ab. Zum ersten Mal dabei: Stefanie, die Tochter von Barbara und Claus. Siehste - echte Einsteiger. Nächste Woche wieder.


06.04.2012 Testfahrt unserer Frühlings-RTF
Karfreitag ist unser traditioneller Termin für die Testfahrt unserer Frühlings-RTF. So auch Heute, als sich bei - noch – strahlendem Sonnenschein sage und schreibe 24 RSGer trafen. 19 sind 110 km gefahren, die anderen 5 haben es mit der 70er Runde bewenden lassen. Beim Start an der Gemeinschaftsschule in Nortorf schien die Sonne, es war fast windstill und immerhin 11°C warm. Das änderte sich während der Tour ganz allmählich, es zog immer mehr zu, wurde kälter und windiger. Aber es blieb bis zum Schluss trocken; da hatten wir wirklich Glück: Kaum saßen wir im Auto, fing es an zu tröpfeln. Der Plattfußteufel hielt sich zum Glück zurück – nur Guido traf es; an einem fiesen, scharfkantigen Loch kurz vor der Streckenteilung. Es war eine schöne Frühlings-Ausfahrt, die einigen aber auch zeigte, dass der Trainingsstand so früh im Jahr noch ausbaufähig ist.  
  
  
 

03.04.2012 Der letzte Artikel zum Giro - auf der Titelseite des Nortorf-Journals und einen schönen Text dazu
  
 

01.04.2012 Presse-Artikel zum Giro nachgepflegt - sind jetzt alle im Presse-Bereich zu sehen
 
 

28.03.2012 Trainingsauftakt mit 16 RSGern
Na, da haben sich ja doch einige RSGer auf den Weg zum Marktplatz gemacht, um gemeinsam die erste Ausfahrt in diesem Jahr unter die Räder zu nehmen. Ganz locker zum Einrollen, haben wir bei frischen Temperaturen und einem doch kräftigen Lüftchen 44 km gefahren. Dann wurde es schon dunkel...




27.03.2012 Unser Training geht wieder los...
Schluss mit der faulen Zeit. Ab sofort geht unser Training wieder los. Dienstags 18.30 Uhr in Raisdorf und mittwochs um 18.00 Uhr in Nortorf. Dabei sein ist alles...


27.03.2012 Giro-Ergebnis aktualisiert
Unser Chef-Zielrichter Christian Herzog hat wieder ganze Arbeit geleistet und das Ergebnis vom Giro nachgepflegt. Nun werden sich wahrscheinlich alle wiederfinden. Und ab Donnerstag gibt es die Online-Urkunden.


26.03.2012 1.667 Besucher...
auf unserer Homepage am Giro-Tag. Das ist Rekord. An dieser Stelle eine kleine Anekdote. Gibt es auch im Onlineverhalten Unterschiede zwischen Rennfahrern und RTF-Fahrern? Ja, Google Analytics beweist es. Bei Rennfahrern ist das Aufkommen am Renntag am höchsten. Sie kommen nach Hause und wollen sofort ein Ergebnis sehen und am liebsten sich selbst auf Bildern - ja ja, ich kann ja genau sehen, welche Seiten angeklickt werden. Ansonsten hört man hier und da, dass den Rennfahrern die Veranstaltung sehr gut gefallen hat, nur sie können es nicht so artikulieren. Sie sind halt schnell wieder weg. RTF-Fahrer sind da anders. Sie wissen, wieviel Arbeit hinter so einer Veranstaltung steckt, bedanken sich zunächst mit etlichen E-Mails für das tolle Erlebnis. Und am nächsten Tag, also am Montag, geht die Besucherzahl rapide hoch und sie schauen sich die Bilder und die Informationen des Tages in Ruhe an. Da hat sich die Besucherzahl der Rennfahrer schon auf weniger als die Hälfte reduziert. Tja, was Analytics so alles offenbart :-)


25.03.2012 Der 4. Giro ist gelaufen - super, bei allerbesten Rennbedingungen...


24.03.2012 Das Rennen kann beginnen
Anstrengende Vorbereitungstage liegen hinter uns, besonders Heute - aber es steht alles. Theoretisch kann es gleich los gehen :-) Viele freiwillige Helfer haben mit angepackt und wir waren gut im Zeitplan. Wir haben schon sehr viel vorbereitet, damit uns Morgen früh die Zeit nicht weg läuft. Trotzdem ging Heute die Zeit ins Land, es gibt immer etwas zu tüddeln - wir wollen uns ja schließlich von unserer besten Seite zeigen. Für Morgen haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Wir halten euch den ganzen Tag über auf dem Laufenden. Begleitet uns auf facebook bei unserer wichtigsten Veranstaltung und bei einem der größten Straßenrennen Deutschlands.


19.03.2012 Das Zielbanner für den Giro hängt bereits über der "Itzehoer Straße"


18.03.2012 Presse-Artikel auf Seite 1 im Prima Sonntag


16.03.2012 Presse-Artikel im Westenseher-B4 zum Giro Nortorf
  
 

14.03.2012 Presse-Artikel in der Landeszeitung und der Holsteiner Zeitung zum Giro Nortorf

  
 

11.03.2012 RSGer bei der Eckernförder Jubiläums-CTF
Heute trafen sich Nathalie und Matthias, Heike und Stephan, Barbara und Claus, Frank, Eckhard, Herman, Astrid und Christoph zur Aschberg-CTF im 125. Jubiläumsjahr der RG Eckernförde. Treffpunkt war die Grundschule Ascheffel. Von dort ging es um 10.00 Uhr mit der ganzen Gruppe und allen Guides los, zusammen über 90 Fahrer. Bis zur ersten Verpflegung war das „gemäßigte“ Tempo entsprechend hoch, da vorne die Veranstaltung rennmäßig angegangen wurde. Nach der Teilung des Feldes wurde es dann etwas entspannter. Da wir, wie der Name schon sagt, durch die Hüttener BERGE fuhren, ging es ständig hoch und runter. Das Tempo schwankte entsprechend, aber alle kamen gut mit, auch unsere beiden Fahrer, die mit ihren Stadträdern unterwegs waren! Es war eine Fahrt durch viel Natur, mit wenig Straßenanteil, wir haben mehrmals Hirschkühe gesehen, die uns erstaunlich entspannt aus lediglich 30 Meter Distanz beobachteten. Das Wetter hat gut mitgespielt, mit 10°C war die Temperatur genau richtig. Übermäßig viel Matsch gab’s auch nicht – es reichte gerade, um die Räder schon dreckig zu machen. Besonderer Dank gebührt der RG Eckernförde, die mit ihrer kleinen Truppe eine sehr schöne CTF auf die Beine gestellt hat. Von der wirklich leckeren Verpflegung war mehr als ausreichend vorhanden, auch dank der Ehefrauen, die massenweise Kuchen gebacken hatten. Eckdaten: 48 km, 709 Hm, 2:50 Fahrzeit, kein Defekt oder ernster Sturz.


04.03.2012 Erster Presse-Artikel zum Giro Nortorf
  

24.02.2012 Presse-Artikel nachgepflegt
Da hat sich wieder einiges im Presse-Bereich angesammelt. Artikel vom RTF-Kaffeeklatsch, unserem RTF-Sieg und einem Saison-Rückblick mit Fotos unserer Mädels, einem großen Gruppenfoto, Familie Kalle und und und...
  
 

22.02.2012 Schauffert lfd. Nr. 3 ist da
Thies Asmus ist auf der Welt. Er kam am 22.02.2012 um 0:57 Uhr, 55 cm lang und 3.930 Gramm schwer. Alle RSGer freuen sich mit den Eltern Maike und Jens. Alllllles Guuuuuute...

  
  
 

02.02.1012 Jahreshauptversammlung
Das gehört natürlich dazu. Unsere JHV fand Heute im TUS-Sportheim mäßigen Anklang. Nur 29 Vereinsmitglieder lauschten den positiven Berichten des Vorstandes und gaben Stimmen für die Wahlen ab. Doch zunächst wurden die Kinder und Jugendlichen der Radsport-AG mit dem Deutschen Radsportabzeichen geehrt, das sie sich im letzten Jahr verdient haben. Danach ging es an die Berichte. Bernd zog ein positives Resümee des vergangenen Jahres. Er führt die Saison chronologisch auf, ging auf die Homepage und den Mitgliederstand ein. Manfred erläuterte den Stand im Nachwuchsbereich und Andrea präsentierte eine positive Kasse. Unsere Kassenprüfer Günter und Olaf bescheinigten ihr eine sehr übersichtliche und schlüssige Kassenführung, beantragten die Entlastung, der einstimmig stattgegeben wurde. Holger beantragte die Entlastung des Vorstandes, der ebenfalls einstimmig gefolgt wurde. Dann ging es an die Wahlen. Bernd wurde einstimmig als Vorsitzender und Sportwart wiedergewählt, Günter einstimmig zum Kassenprüfer gewählt und Barbara zur Ersatzprüferin ernannt. Anträge gab es nicht und Punkt Verschiedenes brachte ein Sammelsurium an Vorhaben. Das Ganze wurde von Christoph protokolliert. In diesem Jahr ging es fix. Um 21.15 Uhr waren wir durch... Danke an alle Teilnehmer, alle Helfer und alle Unterstützer. 2012 wird ein gutes Jahr sein.


  
 

22.01.2012 RSG Mittelpunkt ist RTF-Landesmeister
Der neue RTF-Vereinsmeister des Radsportverbandes Schleswig-Holstein heißt: RSG Mittelpunkt Nortorf. Bei uns in Nortorf fand Heute der RTF-Kaffeeklatsch des Radsportverbandes Schleswig-Holstein statt. Wie immer, richten wir die Party aus. In Rekordzeit wurde Heute aufgebaut. Wir trafen uns um 12.30 Uhr in der Gemeinschaftsschule, jeder Handgriff saß und nach knapp einer Stunde waren wir schon fertig. Danke an alle Helfer. Um kurz nach drei begrüßte dann Anselm als RTF-Landesfachwart gut 130 RTF-Fahrer und eröffnete das Kuchen-Büffet. Danach ging es an die Ehrungen. Zunächst an die erfolgreichen Absolventen des Radsportabzeichens. U.a. für Astrid, Barbara, Kalle, Claus, Anselm, Christoph, Peter, Heiko und Kai-Uwe. Anschließend überreichte Anselm im BDR-Auftrag die Finisher-Trikots des Deutschland-Marathon-Cups. Von uns bekam er selbst als einziger Nortorfer das Trikot. Dann war es Zeit für die RTF-Wertungen. Bei den Damen wurde Astrid 4. Bei den Männern gewann Kalle zum zweiten Mal, Anselm wurde Dritter und Peter Fünfter. Großen Jubel gab es von über 30 Nortorfern, als wir zum RTF-Vereinssieger ausgerufen wurden. Bernd nahm den neuen großen Wanderpokal für den Verein in Empfang. Über 105.000 km haben wir für den Verein zusammen gefahren und erreichten eine Punktzahl von 84,3. Hurra, hurra, hurra.




22.01.2012 Navi-Lehrgang
Vor dem Kaffeeklatsch fand bei uns ein Lehrgang für und mit Navigantionsgeräte statt. Kalle hatte Hermann Piepereit als Referenten gewinnen können und 11 RSGer folgten dem Ruf. Hermann beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit der Materie und wusste viele interessante Dinge zu berichten. Danke an ihn für die Durchführung und an Kalle für die Orga.
  
 

19.01.2012 Anmeldung für den Giro beginnt
Jetzt geht das mit dem Giro weiter. Seit Heute ist die Ausschreibung auf rad-net online, die Anmeldung ist scharf geschaltet und die ersten Meldungen sind eingetroffen. Infos zum Giro sind nicht nur auf dieser Homepage zu finden, sondern auch bei facebook. Unter www.facebook.com/rsg.mittelpunkt die RSG liken und noch mehr Infos direkt erhalten.
  
 

05.01.2012 AUSGEBUCHT!!!
Alle Plätze für die 24 Stunden sind vergeben!!! Jetzt gibt es nur noch eine Chance auf die Warteliste.


01.01.2012 21:00 Uhr - Jetzt läuft es
Nach den Startschwierigkeiten für die Online-Anmeldung, läuft das System jetzt und der Schwung der Anmeldungen ebbt ab. Bitte kontrolliert die Meldeliste, ob alles richtig eingetragen ist. Ein bisschen was ist noch da...
  
 

01.01.2012 Einladung zur Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung findet am 02.02.2012 bereits um 19.00 Uhr in Nortorf statt im Sportheim des TUS Nortorf, Heinkenborsteler Weg 14

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Festlegung eines Protokollführers
3. Feststellung der Stimmberechtigten
4. Ehrungen 
5. Bericht des Vorstandes
6. Bericht der Radsportjugend
7. Bericht der Schatzmeisterin
8. Bericht der Kassenrevisoren
9. Entlastung des Vorstandes
10. Wahlen 
 10.1 Vorsitzender 
 10.2 Sportwart 
 10.3 2 Kassenrevisoren
11. Haushaltsplan 2012
12. Anträge
13. Verschiedenes, Infos über unsere Veranstaltungen 2012 

Wir bitten um zahlreiches (richtig zahlreiches - nach Möglichkeit sehr zahlreiches - um nicht zu sagen: ALLE) Erscheinen.       


01.01.2012 Nächster Stammtisch woanders
Da Petra und Thorsten, unsere Wirtsleute aus dem Sportheim, im Urlaub sind, findet der nächste Stammtisch am 05. Januar einmal ganz woanders statt. Wir treffen uns bereits um 19.00 Uhr in Schwentinental-Raisdorf im Raisdorfer Holz 22 im Tennisheim. Auf Anregung von Peter wollen wir die Termine koordinieren und uns für das kommende Jahr absprechen. Wer macht was und wer hat was vor. Das ist gerade interessant für die Längerstreckenfahrer. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen 
 

01.01.2012 Frohes Neues
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der RSG Mittelpunkt alles Gute für das neue Jahr, viel Gesundheit, erlebnisreiche Momente und viel Freude mit vielen schönen Kilometern im Kreise unserer Gemeinschaft. Zum 01.01. begrüßen wir als neue Mitglieder Astrid Maria Boje und Heiko Brehmer. Und mit Heiko fangen wir an, wenn es in diesem Jahr zu runden Geburtstagen kommt. Der wird genau so wie Sönke Bahns und Stefan Rode 50. Björn Stanislowski wird 40 und Ayna Rohweder zarte 30. Manfred Richter und Jürgen Mohr werden 60 Jahre jung. Da kommt ja wieder Einiges auf uns zu.
 

News-Archiv: 2011,
2010,
2009, 2008, 20072006