links mitte rechts

Nortorfer Schüler auf Goldkurs (26.06.2007)

 

In Nortorf fand heute ein gemeinsames Schulprojekt der Grundschule Nortorf und der RSG Mittelpunkt statt. Dabei absolvierten 100 Schüler der 4. Klassen das Deutsche Radsportabzeichen. Heute standen fünf Disziplinen auf dem Programm, am Donnerstag gibt es die abschließende Radtour über 25 km. Die Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren liegen fast durchgängig auf Goldkurs. Finanziert wurde das Projekt durch den Erlös eines Spinning-Marathons anlässlich der Mittelpunkt-Messe.

 

Bereits um 7.30 Uhr trafen sich die Schüler auf dem Schulhof der Grundschule, mit ordnungsgemäßem Fahrrad und natürlich Fahrradhelm. In der letzten Woche haben sie die Fahrrad-Prüfung abgelegt und sind jetzt fit für den Straßenverkehr. Klassenweise wurde zum Recyclinghof gefahren, wo sich der Start für den 200-m-Sprint befand. Weiter ging es dann im Transfer zum Ortsausgang Thienbüttel, wo sich die kleinen Renner auf das 5-km-Zeitfahren wagten. Zurück an der Schule stand das Geschicklichkeitsfahren auf dem Programm, Slalom-Parcours, eine Wippe und ein 25-m-Langsamfahren.

 

Die Leistungen die mit "normalen Alltagsrädern" gezeigt wurden, waren teilweise beachtlich. Die RSG Mittelpunkt erhofft sich durch diese Aktion natürlich Radsport-Nachwuchs, denn das Projekt wird jetzt schon als Erfolg gewertet und sicher auch in den nächsten Jahren statt finden. Am Donnerstag findet dann noch das 25-km-Streckenfahren statt, bevor die Kinder um 12.00 Uhr bei der Siegerehrung in der Sporthalle die Urkunden und Radsportabzeichen-Pins erhalten.

 

Der Dank gilt an die vielen freiwilligen Helfer, insbesondere 12 Elternteilen, Vater und Schwiegervater von RSG-Vize Thorsten und "Willi`s Rentner-Gang" von der RG Kiel, die als DRA-Prüfer im Einsatz waren. Sie wurden morgens von Bernd und Andrea aus Kiel geholt und radelten dann (mit einem kleinen Schlenker) zurück nach Kiel.

 

Der erste Tag (Sprint, Geschicklichkeitsfahren und Zeitfahren)


In Nortorf sind alle glücklich (28.06.2007)

 

Heute ging das Schulprojekt der RSG Mittelpunkt und der Grundschule Nortorf zu Ende. Mit dem abschließenden 25-km-Streckenfahren erreichten 92 Schüler das Deutsche Radsport-Abzeichen. Das ist ein Novum in der Geschichte des "neuen" Radsportabzeichens und sucht gerne Nachahmer. "Das machen wir zur ständigen Einrichtung" sagt Wolfgang Koch, Rektor der Grundschule. Bei der finalen Siegerehrung schaute Organisator Bernd Schmidt in glückliche Kindergesichter, die stolz auf ihr Radsportabzeichen waren, das immerhin 75 Mal in Gold ausgegeben wurde.

 

Trotz des miesen Wetters mit Sturzregen und kühlen Temperaturen, ließen sich die Schüler den Tag nicht vermiesen und erlangten gute Zeiten. Nach dem Sprint, dem Zeitfahren und Geschickleichkeitsfahren stand heute das Streckenfahren auf dem Programm. Die Schüler wurden von ihren Lehrern zum Start gebracht und schon ging es los. Im Trockenen sind alle gestartet, doch über Brammer schien es, als ob die Welt untergehen sollte. Sturzregen ließ Kinder durchnässt weiter fahren. Sie fuhren guten entgegen, um ihr erstes Radsportabzeichen zu schaffen.

 

Nach einer kurzen Auswertungszeit fand dann die Siegerehrung in der Sporthalle statt. Wolfgang Koch dankte allen Eltern für die Unterstützung. In Anwesenheit der RSG-Helfer, Polizei, Presse und natürlich der Sponsoren, überreichten Willi und Bernd Schmidt die Radsportabzeichen an die stolzen Kinder. Und dabei waren sogar einige, die Interesse am Rad fahren im Verein haben. Nun liegt es an der RSG, daraus etwas zu machen.

 

Der zweite Tag (25 km Streckenfahren)


Die Ergebnisse des Jahrgangs 2007

4a 4b 4c 4d 4e